Cristiano Ronaldo: Dreierpack gegen Messi, Benítez befördert Bale! “Real Madrid spielt für Gareth”

Featured Video Play Icon

Er tut, was er kann, um auf sich aufmerksam zu machen. Aber ob es am Ende für Cristiano Ronaldo reichen wird, um im ewigen Duell um die Goldenen Bälle mit Lionel Messi zu gewinnen?

Fakt ist, dass Messi mit Argentinien bei der Copa America in Chile erst einmal mächtig enttäuschte. Beim 2-2 gegen Paraguay spielte Messi zwar gar nicht übel, aber auch nicht so gut, dass man den Hut hätte ziehen müssen. Am Ende sagte der Star des FC Barcelona nach einer vergebenen 2-0-Führung: “Wir hätten das Spiel locker einschlafen lassen müssen, haben das aber nicht geschafft.”

Dafür zauberte Cristiano Ronaldo. In der Qualifikation zur EM 2016 schoss der Portugiese zum Abschluss der Saison einen Dreierpack, Portugal gewann 3-2 gegen Armenien. Und Ronaldo kann nach 66 Toren in dieser Saison ruhigen Gewissens in die Ferien düsen. An ihm lag es sicher nicht, dass Real Madrid in diesem Jahr keinen Titel gewinnen konnte.

 Bale erschießt Belgien

Eher schon an Gareth Bale. Dass der Waliser Fußball spielen kann, zeigte er erneut. Mit Wales, für das er das goldene Tore beim 1-0 gegen Belgien markierte. Danach erklärte er: “Ich kann nicht beschreiben, was ich fühle.” Und die Fans Reals fragen sich weiter, warum Bale nicht annähernd ähnliche Gefühle erleben kann, wenn er für die Königlichen kickt. Dort wirkte er auch in seiner zweiten Saison meistens gehemmt, phasenweise sogar apathisch.

Sein neuer Coach Rafa Benítez reiste eigens von Liverpool, wo seine Familie immer noch wohnt, nach Cardiff, um Bale zu begrüßen. Chris Coleman, der Trainer von Wales, erklärte danach Dinge, die die Fans in Madrid interessieren werden. Mit Sicherheit auch Cristiano Ronaldo.

Coleman sagte nämlich: “Bale hat sich Rafa Benítez vorgestellt, ich glaube es lief sehr gut. So weit ich weiß, hat Benítez Bale gesagt, dass er Real um Bale herum stricken wird. Warum sollte er das auch nicht tun? Bale ist zu allem fähig. Gegen Belgien musste ich ihn nur deshalb vom Platz nehmen, weil er kaputt war, er hat viel gearbeitet. Wir haben keinen großen Fußball gezeigt, aber gekämpft wie die Löwen.”

Benzema auf die Zehn

Großen Fußball soll Bale in seinem kommenden, dritten Dienstjahr in Madrid zeigen. Endlich. Allgemein wird damit gerechnet, dass Benítez CR7 in die Sturmspitze abstellt, um Bale Platz über links zu lassen. Bales Schokoladenseite. Im neuen 4-2-3-1-System könnte Karim Benzema dann die Rolle des Zehners übernehmen, die er ohnehin besser beherrscht als die “Neun”. James käme wie gehabt über rechts, Toni Kroos und Luka Modric stünden in der Doppelsechs.

In der Zeitung “Marca” steht dazu am Montag ein Kommentar, den sich Bale ebenfalls durchlesen sollte (so er denn Spanisch kann, was Augenzeugen zufolge aber nicht wirklich der Fall ist). Darin heißt es: “Wenn Bale glaubt, dass ihm Cristiano Ronaldo helfen wird, irgendwann einmal Weltfußballer zu werden, was Reals Präsident Florentino Perez für möglich hält, hat er sich geirrt, und das gewaltig. Ronaldo wird Bale nicht einmal die Krümel gönnen, die vom Tisch fallen. Bale muss sich endlich dazu entschließen, anzugreifen und zu zeigen, was er kann. Er darf nicht warten, bis ihn andere höflich darum bitten.”

Wie es aussieht, hat Benítez aber genau das jetzt getan. Ob Bale die neue Chefrolle ausfüllen kann? Ob sich Cristiano Ronaldo der neuen Hierarchie fügen wird? Fortsetzung folgt …

 

Kommentar hinterlassen zu "Cristiano Ronaldo: Dreierpack gegen Messi, Benítez befördert Bale! “Real Madrid spielt für Gareth”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*