Cristiano Ronaldo: Bester Spieler Europas, Rente erst mit 41! “Neuer Vertrag bis 2020”

Featured Video Play Icon

 

Natürlich ist Cristiano Ronaldo jetzt oben auf, ganz oben. Sein zweiter Titel als bester Fußballer der Saison stellt ihn in dieser Hinsicht auf eine Stufe mit Leo Messi vom FC Barcelona, Ronaldos großem Rivalen um den besten Platz in den Geschichtsbüchern.

Noch dazu ist CR7 jetzt der Top-Favorit auf den Titel des Weltfußballers des Jahres 2016 – womit er wieder Messi vom Thron stoßen würde, der im Vorjahr seinen fünften Titel gewonnen hatte. Mehr gewonnen als Ronaldo hat in dieser Saison keiner: Die Champions League mit Real Madrid, zum zweiten Mal innerhalb der vergangenen drei Jahre gegen Atletico Madrid. Dazu die Europameisterschaft mit Portugal, das erstmals in seiner langen Geschichte überhaupt einen wichtigen Titel erringen konnte. Ronaldo macht es eben möglich. Sogar als er im Finale nach zehn Minuten verletzt ausschied, war er noch der Protagonist des Spiels, indem er seine Freunde von der Seitenlinie aus anfeuerte und seinen Trainer Santos zum Jubeln animierte.

Zu seinem tollen Jahr sagte Ronaldo jetzt: “Das war eine unvergessliche Saison, mit meinem Club wie mit der Nationalelf, auf individuellem Niveau wie auf dem sportlichen Level mit den Teams. Wirklich beeindruckend. Es war ein sehr wichtiges Jahr für mich, in jedem Jahr gibt es ja eine besondere Herausforderung, diesmal war es mit der Euro ganz besonders.” Und das sogar für Ronaldo, der schon in jungen Jahren mit Manchester United auf Clubebene alles gewinnen konnte, was es zu gewinnen gibt, inklusive englischer Liga, Champions League und den Goldenen Ball des besten Kickers der Welt.

“Ich will dafür sorgen, weiter mein Niveau zu halten, mit meinen Spielen, meinen Toren, meinen Vorlagen. Wir wollen mit Real die Liga, den Pokal und auch die Champions League gewinnen…”

Ronaldo weiter: “Dass ich jetzt wieder zum besten Spieler der UEFA gekürt worden bin, ist sehr wichtig für mich, das setzt dem guten Jahr die Krone auf. Ich muss mich dafür auch bei meinen Kollegen bei Real Madrid und der Nationalmannschaft bedanken. Ich will dafür sorgen, weiter mein Niveau zu halten, mit meinen Spielen, meinen Toren, meinen Vorlagen. Wir wollen mit Real die Liga, den Pokal und auch die Champions League gewinnen, und dann will ich mit Portugal noch bei der nächsten WM mitspielen.” Natürlich auch gewinnen. Wer Ronaldo kennt, kann daran keinen Zweifel hegen.

Zumal Leo Messi jetzt seinen Rücktritt vom Rücktritt aus der argentinischen Nationalelf erkärte – wohl auch vor allem deshalb, weil er es nicht auf sich sitzen lassen will, dass er abgetreten sei, ohne einen Titel gewonnen zu haben. Wo doch gerade sein “Erzfeind” Ronaldo mit Portugal erfolgreich war.

Reals Präsident Florentino Perez weiß, was er an Ronaldo hat – die Vertragsverlängerung über 2018 hinaus scheint reine Formsache. Der Boss erklärte in Monaco bei der Preisverleihung des besten UEFA-Spielers, wo auch Gareth Bale auf dem Podium stand und hinter Antoine Griezmann Dritter wurde: “Ich will mit Ronaldo verlängern, ich weiß, dass er seine Karriere bei Real Madrid beenden will.”

Ronaldo dazu: “Ich will auch verlängern, ich spiele im besten Club der Welt und will hier meine Schuhe an den Nagel hängen. Aber erst mit 41. Man muss alles im Leben mit Ruhe angehen, aber das Ziel ist, meinen Vertrag zu verlängern und in Madrid zu bleiben.”

Kommentar hinterlassen zu "Cristiano Ronaldo: Bester Spieler Europas, Rente erst mit 41! “Neuer Vertrag bis 2020”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*