Beim 1-0 am Sonntag geriet er mit CR7 in der Pause aneinander. Jetzt trat Pandiani gegen den Madrilenen auch verbal nach: "Bei dem ist eine Schraube locker, er sollte sich ein Beispiel an Lionel Messi nehmen, da kann er noch was lernen."

Was war passiert? Ronaldo soll ihn angeblich bei einem Wortgefecht gefragt haben: "Was willst Du denn, wieviel verdienst Du überhaupt?"

Pandiani weiter: "Der FC Barcelona ist in Spanien der Club der Herzen, sie sind immer bescheiden. Einige Spieler von Real Madrid verdienen nicht die schlechte Behandlung, die sie überall erfahren. Aber Ronaldo vergiftet das ganze Umfeld, man sollte ihn bestrafen."

Bleibt die Frage: Wem soll man glauben? Und warum sollte CR7, der von denen, die ihn kennen, sehr wohl als netter Mensch geschildert wird, Pandiani mit seinem Gehalt provozieren?

Fakt ist: Rein statistisch gesehen gibt es jedenfalls auf dieser Welt deutlich mehr Neider als arrogante Millionäre, auch und gerade im Fußball … (SAZ; Foto: As)

Ultimative Chart-Show: Die 31 besten SAZ-Artikel aller Zeiten

SAZ-Geburtstags-Grußbox: Facebook-Freunde finden und gewinnen

#{fullbanner}#