Cristiano Ronaldo: Atletico und Diego Costa kein Problem! “13 Derbys, 12 Tore”

Cristianos Rückkehr nach dem Feuerzeugwurf im Pokal war makellos: In bislang 13 Derbys schaffte CR7 nach seinem Schuss zum 2-2-Endstand jetzt zwölf Tore, im Calderon-Stadion in fünf Derbys sieben Treffer.

Mit 23 Toren trotz drei Spielen Sperre bleibt CR7 ganz klar Pichichi mit zwei Toren vor Atleticos Diego Costa – der in seinen neun Derbys bislang nur zwei Tore schaffte, und auch am Sonntag vor allem Elfmeter provozieren wollte.

Unterm Strich: Real erkämpfte vier Tage nach seinem 6:1-Triumph in der Champions League beim FC Schalke 04 im Madrider Derby bei Atlético ein 2:2. Damit behaupteten die «Königlichen» in der Primera División mit 64 Punkten ihren Drei-Punkte-Vorsprung vor dem Lokalrivalen. Atlético (61) bleibt im Kampf um den Titel weiterhin im Rennen.

Real schien am Sonntag im Calderón-Stadion anfangs an die Gala-Darbietung im Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League anknüpfen zu können. Karim Benzema brachte die Weißen schon in der 3. Minute in Führung, allerdings aus abseitsverdächtiger Position. Keine zehn Minuten später haderte das Atlético-Team erneut mit dem Schiedsrichter. Torjäger Diego Costa wurde von Real-Verteidiger Sergio Ramos im Strafraum gefoult, aber der Elfmeterpfiff blieb aus.

Koke (27.) konnte dann für Atlético doch ausgleichen. Kapitän Gabi (45.) erzielte per Fernschuss das 2:1 für die Platzherren. Nach der Pause vergab Diego Costa für Atlético mehrere Chancen, die Führung auszubauen. Dies brachte Real in der Schlussphase wieder ins Spiel. Der eingewechselte Ex-Leverkusener Daniel Carvajal bereitete den Ausgleich zum 2:2 durch Cristiano Ronaldo (82.) vor. Damit bleibt Real in der Liga seit 15 Jahren im Atlético-Stadion ungeschlagen.