CR7: Adios Messi, Adios Raul, sogar United gratuliert! “324 Tore für Real Madrid”

Featured Video Play Icon

Es ist vollbracht: Mit 324 Toren in offiziellen Spielen hat Cristiano Ronaldo mehr Tore für Real Madrid geschossen als jeder andere Spieler in der ruhmreichen Geschichte des laut Eigenwerbung “größten Clubs der Welt”. Mehr als Alfredo di Stefano. Und mehr als Raul, den CR7 am Mittwoch beim 2-0 Reals in Malmö überholte.

Denn, klar: Ronaldo schoss beide Tore für Real. Ansonsten fand auf dem Rasen nicht viel statt. Das aber war historisch. Noch dazu: Für seine 324 Tore brauchte Ronaldo 433 (!!!) Spiele weniger als Raul für seine 323 Treffer. Der musste einst 741 Partien in 16 Spielzeiten absolvieren, um auf seine Marke zu kommen. Ronaldo brauchte nur 308 Spiele in aktuell sieben Spielzeiten. Galaktisch. Es gibt kein anderes Wort.

“Das hätte ich nicht für möglich gehalten, als ich zu Real Madrid gegangen bin. Es ist mir eine große Ehre.”

Ronaldo erklärte nach dem Spiel: “Ich bin glücklich in Madrid und will hier bleiben. Raul hat mir auch schon gratuliert und gesagt, dass er sich freuen würde, wenn ich noch mehr Tore für Real schieße. Das hätte ich nicht für möglich gehalten, als ich zu Real Madrid gegangen bin. Es ist mir eine große Ehre.”

Glücklich war auch Reals Trainer Rafa Benitez, der vor der Presse sagte: “Ich habe ja gesagt, dass Ronaldo unverzichtbar ist, es gibt keinen Besseren. Heute bin ich sehr zufrieden, das Team hat gewonnen, wir waren besser als zuletzt gegen Malaga, hatten alles unter Kontrolle und haben kein Gegentor kassiert – und Cristiano hat einen neuen Rekord geschafft. Es ist beeindruckend, wie schnell er das geschafft hat, es ist aller Ehren wert, das gibt seinem Rekord noch mehr Gewicht. Hoffentlich trifft er weiter, er sollte sich keine Grenze setzen.”

Zu verlockend scheint die Aufgabe, vielleicht doch noch den Goldenen Ball 2015 zu erobern

Das wird Ronaldo wohl auch nicht tun. Zu verlockend scheint die Aufgabe, vielleicht doch noch den Goldenen Ball 2015 zu erobern – vor allem jetzt, da Lionel Messi beim FC Barcelona verletzt zuschauen muss. Der Auftakt im Spiel eins nach der Verletzung von Messi war jedenfalls viel versprechend. Ronaldo kam dabei nicht nur zu seinem neuen Rekord für Real bei offiziellen Spielen, sondern auch noch zu einem neuen Rekord in der Champions League. Dort hat jetzt auch niemand mehr Tore erzielt als Ronaldo, der insgesamt auf 67 Tore kommt – eins mehr als Raul. Alles in allem, also mit den Toren aus seiner Zeit bei Manchester United zusammen, kommt Ronaldo auf 82 Tore in der Königsklasse. Messi bleibt bei 77 Toren.

Arbeloa: “Cristiano Ronaldo gehört jetzt schon zu den Legenden Reals”

Sein Mannschaftskamerad Alvaro Arbeloa, der in Malmö sein erstes Spiel in dieser Saison machen durfte, erklärte: “Cristiano Ronaldo gehört jetzt schon zu den Legenden Reals.” Weil aber auch dies noch nicht der letzte Rekord war, den Ronaldo am Mittwoch brach, gratulierte am Ende sogar noch sein früherer Club Manchester United, das selbst Wolfsburg mit 2-1 schlug. Im Internet publizierte der Club folgende Message: “Wir gratulieren Ronaldo zu seinem 500. Karrieretor. Für United hatte er davon 118 Treffer markiert.”

Fakt ist: Cristiano Ronaldo kommt aktuell sogar schon auf 501 Tore in offiziellen Spielen. Und die Tendenz ist eindeutig: stark steigend.

Kommentar hinterlassen zu "CR7: Adios Messi, Adios Raul, sogar United gratuliert! “324 Tore für Real Madrid”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*