Corinna verteidigt ihre Beziehung zu König Juan Carlos: “Sind gute Freunde!”

Trotz der Kontroverse in der spanischen Gesellschaft, die durch Gerüchte über eine Affäre der Prinzessin mit dem spanischen König entstanden ist, spricht Corinna über ihre Beziehung zum Monarchen.

„Wir sind gute Freunde. Manche Menschen verstehen nicht, dass bestimmt Dinge passieren und dann enden, aber die Freundschaft bleibt. Er ruft meine Kinder jede Woche an, um zu hören, wie es ihnen geht. Er verhält sich wie ein wahrer Freund“, sagte Corinna in einem Interview der US-Ausgabe des Vanity Fair Magazin, das einen ausführlichen Bericht über die Krise der spanischen Monarchie veröffentlichte und auch die angebliche Mätresse des Königs dazu hören wollte.

Die angebliche Affäre des Königs kam ans Tageslicht, als seine Safari in Botswana bekannt und Bilder veröffentlicht wurden, das ihn mit Gewehr und einem toten Elefanten zeigten. Corinna war auf der Reise mit dabei.

„Ich schlief mit meinem Sohn in meinem, mein Exmann in seinem und der König in seinem Zelt. Mehr war nicht“, sagte sie. „Der König ist jetzt ein alter Mann, der um seine Gesundheit kämpft. Er wird nicht mehr auf die Jagd gehen und ich fahre nicht mehr nach Spanien.“