Contador holt Tour de France: “Ich bin enorm erleichtert”

Nach dem Zeitfahren am Samstag, wo Contador zeitweise dachte, er würde die Tour noch verlieren, ließ er auf der letzten Etappe nach Paris nichts anbrennen.

"Ich fühle mich enorm erleichtert", sagte Contador. Und Rivale Andy Schleck gab zu: "Contador war einfach stärker."

Fakt ist aber auch, dass Contador außerhalb Spaniens kaum geliebt wird.

Denn zu den Doping-Verdächtigungen, die ihn notorisch umgeben, kam in diesem Jahr ein mindestens zweifelhaftes Verhalten, als er Andy Schleck in den Bergen gerade dann davon fuhr und Gelb holte, als der mit technischem Defekt liegen blieb.

Den daraus resultierenden Vorsprung rettete er bis Paris. (SAZ; Foto: Wikipedia)

BLOG "El Freunde": Ribery hat fertig! Oder: Die größte Geldvernichtungsaktion in der Geschichte des Fußballs

NEWS: Schalke hofft: Raúls Rückennummer bekommt Cristiano Ronaldo