Chris Martin von ‘Coldplay’ spendet Blut für eine Platte! Igitt!

Der Sänger von ‚Coldplay‘ (‚Yellow‘) hätte auch einfach seine Stimme zur Verfügung stellen können, aber das wollte ‚Flaming Lips‘-Frontmann Wayne Coyne nicht. Für den Tag, der die langsam aussterbenden Plattenläden ehrt, hatte der Amerikaner eine ganz besondere Idee: Musiker wie Chris Martin sollten Blut geben, das dann mit dem Vinyl gemixt wurde. Aber nicht nur der Gatte von Gwyneth Paltrow zeigte sich großzügig mit seinen Körperflüssigkeiten – Nick Cave (54) und Ke$ha (25) zapften sich ebenfalls Blut ab und spendeten es dem Musiker. Alle Blutspender gaben aber nur ein Röhrchen, deshalb gibt es auch nur zehn Exemplare der Blut-Platte, die den Titel ‚Heavy Fwends‘ trägt. Wer nun eines der seltenen Stück erwerben möchte, muss dementsprechend tief in die Tasche greifen – über 1.427 Euro muss man für das Blut von Chris Martin auf Vinyl hinblättern.