Casillas verlässt Sara Carbonero: Real Madrid ist wichtiger

Überraschend stand Casillas schon am Montag auf der Matte, um sich bei Trainer José Mourinho vorzustellen. Eigentlich hätte er erst am Donnerstag kommen müssen.

Mit seiner Geliebten Sara Carbonero hatte der Fußballer seine Ferien in den USA verbracht, konnte mit dem Leihwagen anreisen. Sara flog zurück nach Spanien, wo sie mit ihrer Arbeit als Journalistin weiter macht. Natürlich bleiben beide weiterhin ein Paar.

Der neue Kapitän wollte wohl ein Zeichen setzen: "Ich bin der Boss – und ich bin besonders motiviert!" Das kommt vor allem bei den Neuen gut an, darunter auch Sami Khedira.  (SAZ; Foto: Wikipedia)

BLOG "El Freunde": FC Barcelona, oder: Budenzauber auf Pump!