Jetzt zieht die Stadt Cartagena, südlich von Alicante, nach: Im kommenden März wird sie bereits ihre zweite “Tapas-Route” feiern, an der über 20 Bars und Restaurants im Stadtzentrum teilnehmen werden.

Eine der Anforderungen in diesem Jahr an die Teilnehmer ist der Vorschuss in Höhe von 250 Euro, die hauptsächlich für die Werbekosten eingesetzt werden, wie Ramiro Alonso von der Organisationsleitung erklärte. “Der Preis pro Tapa wird bei zwei Euro liegen, wir versuchen allerdings von einer bekannten Biermarke gesponsort zu werden, damit die Besucher ein Bier oder auch die Tapa umsonst erhalten”. 

NEWS: "Taxy Key" Barcelona: Beste Pizzeria der Welt macht zu

NEWS: "Ensaladilla Rusa": Die spanische Variante zum Kartoffelsalat

NEWS: Olé Granada: "Wir bekämpfen die Krise mit Tapas!"

Im vergangenen Jahr haben 27 Lokale an der Tapas-Route teilgenommen und über 60.000 Tapas verkauft. Die Gäste erhalten einen Stadtplan mit den entsprechenden Bars und Restaurants und begeben sich auf eine Art “Verkostungs-Route”. Zum Schluss können sie ihre Lieblings-Tapa wählen. 

#{fullbanner}#

Das beliebte Konzept findet immer mehr Freunde in zahlreichen spanischen Städten, die damit nicht nur ihre gastronomischen Highlights bekannt machen wollen, sondern die Tapas-Routen mit einem originellen Stadtbummel kombinieren und die Teilnehmer zur “Jury” macht.

Die Tapas-Route durch Cartagena findet vom 13. bis zum 29. März statt.

BILDERGALERIE: Die leckersten spanischen Tapas

FORUM: Alles rund um gesundes Essen und Abspecken. Hier finden Sie tolle Tipps!

FORUM: Was ist leckerer? Currywurst oder Tapas? Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS: Frühjahrsdiät: Mit spanischem Gemüse zur Bikinifigur

NEWS: Felicidades, liebe Currywurst: Spanien gratuliert zum 50.

NEWS: Abspecken mit Tapas? Auberginen-Tortilla!