Cannes: Juwelen und Schmuck im Wert von 1 Million Dollar gestohlen

Die Stücke sollten eigentlich von Stars auf dem roten Teppich bei den Filmfestspielen in der französischen Stadt getragen werden. Doch bereits am vergangenen Freitag, 17. Mai, seien die Juwelen aus dem Zimmer-Safe eines Mitarbeiters vom langjährigen Sponsor Chopard gestohlen worden – ironischerweise an dem Tag, an dem Sofia Coppola die Premiere ihres neuesten Films ‚The Bling Ring‘ feierte. In dem Streifen geht es um eine Gruppe ruhmbesessener Teenager, die gezielt die Häuser von Prominenten ausraubt.

Eine Sprecherin des Schweizer Schmuckunternehmens versicherte derweil gegenüber ‚BBC‘, dass das wichtigste Stück, die Palme d’Or, noch immer sicher in einem Safe verstaut ist.

Bislang wurden zahlreiche hochkarätige Namen mit den Schmuckstücken für den roten Teppich ausgestattet, darunter Cara Delevingne, Cindy Crawford, Lana Del Rey und Julianne Moore.

Die Feierlichkeiten bei dem wichtigen Event der Filmindustrie gehen derweil weiter und auch Chopard wird nach wie vor seine Kreationen am roten Teppich funkeln sehen können. Einige Stars haben sich laut Co-Vizepräsidentin Caroline Scheufele dazu schon vor Monaten ihre liebsten Teile für das Schaulaufen gesichert. Besonders die Amerikaner seien früh auf das Unternehmen zugekommen. „Amerikaner sind so organisiert. Sie wissen schon Monate vorher, welches Kleid sie tragen und sie sagen uns schon, wie ihr Haar aussehen wird“, verrät Scheufele. „Europäer sind dagegen etwas entspannter. Sie haben kein riesiges Gefolge um sich herum und das Outfit kann sich auch in letzter Minute noch ändern.“