Die Gastronomiemesse findet zwar bereits zum vierten Mal statt, richtet ihren Schwerpunkt in diesem Jahr allerdings auf die kleinen Häppchen, die mittlerweile in der ganzen Welt als "spanische Spezialität" bekannt sind.

Neuer Sitz der Veranstaltung ist der wunderschöne Plaza Mayor, der das Event noch attraktiver für die Besucher machen soll. 

Ein ganzes Wochenende lang werden typische Tapas und kleine Speisen aus Extremadura und ganz Spanien angeboten.

Das Angebot ist in diesem Jahr besonders breit gefächert, da sich 34 Aussteller angemeldet haben, zwölf mehr als im Vorjahr. 

Sie kommen nicht nur aus Cáceres, sondern auch aus der Nachbarprovinz Badajoz, Valencia und Córdoba. Sogar ein Teilnehmer aus Italien hat sich angemeldet. 

NEWS: Tapas und Cocktails: "B Lounge" revolutioniert Barcelona

NEWS: Food-Autor Zipprick heizt spanischen "Krieg der Köche" an

NEWS: Ferran Adrià: Der beste Koch der Welt lernte beim Militär

Viele der Anbieter, die von auβerhalb kommen, wollen dazu beitragen, dass das Tapas-Event in Cáceres an nationaler, wenn nicht gar internationaler Bedeutung gewinnen wird. Immerhin kandidiert die ursprüngliche Römerstadt als Austragungsort für die “Kulturhauptstadt Europa 2016”.

Das kulinarische Festival beginnt am Freitag, den 6. März und endet am Sonntag. 

Von 12 bis 19 Uhr sind die Besucher dieser wunderschönen Stadt herzlich dazu eingeladen, in Tapas zu schwelgen, die sie für günstige 80 Cent pro Stück erwerben können. 

Wie gesagt – der Rekord von 50.000 verkauften Tapas soll in diesem Jahr gebrochen werden…

#{fullbanner}#

BILDERGALERIE: Die leckersten spanischen Tapas

FORUM: Alles rund um gesundes Essen und Abspecken. Hier finden Sie tolle Tipps!

FORUM: Was ist leckerer? Currywurst oder Tapas? Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS: Alle Artikel rund um die spanische Gastronomie auf einen Blick