Britney Spears: Endlich keinen Vormund mehr! “Ich will die Kontrolle über mein Leben”

Die Sängerin (‚Oops… I Did It Again‘) besuchte in der vergangenen Woche angeblich ein Gericht, um die Erlaubnis zu erlangen, als Jurorin an der US-TV-Show ‚X Factor‘ teilzunehmen. Jetzt, wo ihre Hochzeit mit ihrem Verlobten Jason Trawick (40) und eine mögliche Teilnahme an ‚X Factor‘ anstehen, möchte die Grammy-Preisträgerin gern wieder das Recht haben, ohne ihren Vater private und berufliche Entscheidungen zu treffen: „Britney sagte, sie fühle sich reif, wieder die Kontrolle über ihr Leben zu übernehmen“, verriet ein Insider ‚RadarOnline‘. „Diesen Wunsch hat sie bei mehreren Gelegenheiten zum Ausdruck gebracht, aber ihr Arzt glaubt nicht, dass sie schon so weit ist, dass die Vormundschaft aufgehoben werden kann. Sie hat viel geschafft in den letzten 18 Monaten, aber ihr Team möchte noch mehr Zeit.“

Darum wird die Vormundschaft wohl trotz Spears‘ Sehnsucht nach Unabhängigkeit noch für Monate aufrecht erhalten: „Es sieht nicht aus, als würde es irgendwann demnächst enden, aber Britney hat das Gefühl, sie hat keine Chance, etwas dagegen zu tun“, erklärte der Insider. „Sie hat zwei extrem erfolgreiche Welttourneen hinter sich, hat sich verlobt und verhandelt jetzt über die Teilnahme an einer großen TV-Show; was soll sie denn noch tun, um zu beweisen, dass sie bereit ist, die Kontrolle über ihr Leben wieder zu übernehmen? Britney wurde gesagt, dass Jamies Anwälte beim Richter beantragen könnten, dass die Vormundschaft gegen Ende des Jahres aufgehoben wird, nicht früher.“

Sollte Britney Spears tatsächlich in der ‚X Factor‘-Jury von Simon Cowell sitzen, würde ihr das eine Gage in Höhe von über elf Millionen Euro einbringen.