Brand in Barcelona: Schlimmer Irrtum tötete vier Menschen

Die Opfer seien in Panik das Treppenhaus hinuntergerannt und dort wegen der starken Rauchentwicklung erstickt. "Hätten sie ihre Wohnung nicht verlassen, wären sie noch am Leben", sagte Einsatzleiter Miguel Ángel Fuentes.

13 weitere Menschen wurden verletzt, sie kamen mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus.

Der Brand war vermutlich durch einen Kurzschluss in einer Wohnung im ersten Stockwerk ausgelöst worden. Deren Bewohner – Mutter und Tochter – sprangen aus dem Fenster und retteten so ihr Leben. Die vier Todesopfer wohnten im vierten Geschoss.

Bei den Toten handele es sich um eine Einwanderin aus Peru, ihren Sohn und ihre Tochter sowie um eine spanische Freundin der Familie, teilte die Feuerwehr mit. Zunächst war von vier getöteten jungen Männern die Rede gewesen. (SAZ, dpa)

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

SAZ-GRUSSBOX: Neujahrsgrüße verschicken, live und gratis

#{fullbanner}#

Foto: ProZak (Flickr)