“Borat” unterbricht Modeshow von Agatha Ruiz de la Prada

Das dachte sich wohl auch Komiker Sacha Baron Cohen, besser bekannt unter dem Namen seiner exzentrischen Persönlichkeit “Borat”, als er während einer Modenshow in Mailand die Präsentation der spanischen Designerin Agatha Ruiz de la Prada unterbrach.

Baron Cohen dreht derzeit in Mailand seinen neuen Film über die Welt der Modezaren. 

Er selbst verkörpert in dem Streifen den duchgeknallten österreichischen Modeschöpfer “Bruno”.

Seiner witzigen Unterbrechung setzten die Sicherheitskräfte zwar ein schnelles Ende. Die Lacher hatte Cohen, alias “Bruno”, jedoch auf seiner Seite. 

Er verbrachte minutenlang als eine Art “Zorro” verkleideter Modezar auf dem Laufsteg, der mit vielen Accessoires geschmückt war, und sorgte anfangs für erhebliche Verwirrung unter den Zuschauern.

NEWS: Spanierin singt Obama’s Wahlsong für die Latino-Gemeinde

Schnell erkannten die meisten, wer sich hinter der Kostümierung und dem seltsamen Gebaren verbarg. “Bruno” wurde abgeführt, die Show ging weiter. 

Die Models bewiesen absolute Professionalität und verhielten sich ruhig. Nur die spanische Designerin zeigte sich sichtlich nervös und angespannt, als sie am Ende der Präsentation vor ihr Publikum trat. Etwas ungewohnt, wenn man bedenkt, wie routiniert die ansonsten sehr flippige Modeschöpferin normalerweise reagiert.  

Der neue Film von Baron Cohen trägt den Titel: “Bruno: Delicious Journeys Through America for the Purpose of Making Heterosexual Male". 

Man darf gespannt sein, ob er an seinen Erfolg von “Borat” anschlieβen kann.