Bilbao: ETA-Demo verboten! “Illegale Herrira will Terroristen ins Baskenland verlegen”

Richter Eloy Velasco begründete die Entscheidung am Freitag in Madrid damit, dass hinter der geplanten Demonstration die baskische Gefangenenhilfsorganisation Herrira stecke, deren Aktivitäten im September 2013 für illegal erklärt worden waren.

Zu der geplanten Kundgebung an diesem Samstag in der baskischen Metropole Bilbao waren Zehntausende Menschen erwartet worden. Die wichtigste Forderung sollte die Verlegung von inhaftierten ETA-Terroristen ins Baskenland sein. Die zu Haftstrafen verurteilen Mitglieder der Separatistenorganisation sind derzeit auf Gefängnisse in verschiedenen Regionen Spaniens und Frankreichs verteilt.

Zu der Kundgebung hatte die wenig bekannte Organisation Tantaz tanta (Tropfen auf Tropfen) aufgerufen. Nach Ansicht des Richters vom Nationalen Gerichtshof verbirgt sich dahinter die Organisation Herrira (Nach Hause), die die Justiz als Teil der ETA und als eine terroristische Vereinigung eingestuft hatte.