Beyoncé verkauft 80.000 Alben in drei Stunden

Es wird erwartet, dass das mittlerweile fünfte Studioalbum der R&B-Queen nächste Woche auf Platz 1 der US-amerikanischen ‚Billboard 200′-Charts einsteigt. Beyoncés Vorgängeralbum ‚4‘ verkaufte sich im Juli 2011 310.000 Mal innerhalb der ersten Woche und landete in den USA und auch in Großbritannien auf Platz 1 der Charts. In den deutschen Charts erreichte es nur Platz 5.

Auf dem nun folgenden fünften Studioalbum des ehemaligen ‚Destiny’s Child‘-Stars befinden sich neben 14 neuen Tracks, die unter anderem in Zusammenarbeit mit Jay Z, Drake, Frank Ocean und Beyoncés eigener Tochter Blue Ivy entstanden sind, auch 17 Musikvideos. Für die 32-jährige Sängerin (‚Single Ladies‘) war eine Ballance zwischen Hören und Sehen besonders wichtig, sagt sie: „Es geht weit über das reine Hören hinaus. Wenn ich mich mit etwas wirklich verbunden fühle, dann tauchen in meinem Kopf automatisch Bilder auf, die ich mit einem Gefühl verbinde, zum Beispiel Kindheitserinnerungen, Gedanken über das Leben, Träume oder Fantasien. Und die sind alle durch die Musik miteinander verknüpft.“ Das visuelle Album ist seit Freitag Morgen (13. Dezember) bei iTunes erhältlich.