Besinnliche Tage? Frust und Zoff unterm Weihnachtsbaum

Auch die Psychologen haben viel Arbeit in den „besinnlichen Tagen“. Für viele Alleinstehende sind die Festtage eine reine Qual, aber auch in Familien und Partnerschaften gibt es alle Jahre wieder Zoff unterm Weihnachtsbaum. 

Experten raten, Ruhe und Zeit mit der Familie in den Vordergrund zu stellen und die Erwartungen zu nicht zu hoch zu puschen. Dazu gehört beispielsweise auch, dass nicht mehr als drei Geschenke pro Kind unter dem Baum liegen sollten. Das spart zum einen Geld und hilft zum anderen, dass die Kinder nicht jegliche Dimensionen verlieren. 

Für Weihnachtsmuffel und Singles schlagen Psychologen Kurztripps über die Feiertage vor, um nicht in den eigenen vier Wänden zu versauern. Eine Firma in Málaga hat deshalb bereits im letzten Jahr angefangen, erfolgreich Kreuzfahrtreisen für Singles über die Weihnachtszeit anzubieten. Dabei wird auch darauf geachtet, dass die Anzahl zwischen den weiblichen und männlichen Fahrgästen nicht zu stark variiert. Und das Geschäft mit der Partnersuche auf hoher See boomt.