Benedict Cumberbatch verspricht 4. ‘Sherlock’-Staffel

Der britische Schauspieler tritt schon bald für die dritte Staffel der BBC-Serie ‚Sherlock‘ als Meisterdetektiv vor die Kamera, wird es dabei aber eigener Aussage zufolge nicht belassen. So sei auch eine vierte Staffel geplant.

„Wir haben zugestimmt, noch zwei weitere Staffeln zu drehen – aber ich könnte Ärger dafür kriegen, dass ich das verrate“, so Cumberbatch im Interview mit der englischen Zeitschrift ‚Radio Times‘. „Alles was ich weiß, ist, dass ich jetzt drei Folgen [für die dritte Staffel] drehe und dann noch drei weitere.“

Wie es danach weitergeht, kann der 36-Jährige derweil nicht sagen. Trotzdem würde er eine Rückkehr zu der beliebten Show nicht ausschließen – vorausgesetzt sein Co-Star Martin Freeman und Serienschöpfer Steven Moffat sind ebenfalls wieder an Bord. „Es hängt wirklich nur von Martins und meiner Verfügbarkeit ab und der Frage, wie lange wir weitermachen können“, gibt Cumberbatch zu bedenken. „Es hängt auch von Stevens Möglichkeiten ab. Ich würde sehr gerne weitermachen.“

Für den Hollywood-Newcomer geht es bald derweil erstmal auf der großen Leinwand weiter. So wird er ab dem 9. Mai als Bösewicht in J.J. Abrams ‚Star Trek: Into Darkness‘ zu sehen sein.