Baskische Priester rebellieren gegen Papst Benedikt

Mehr als 130 Priester in der Gegend von San Sebastián protestierten in einem Manifest gegen den neuen Bischof José Ignacio Munilla, den Papst Benedikt XVI für die nordspanische Küstenmetropole ernannt hatte.

"Die Ernennung bedeutet eine klare Herabwürdigung des kirchlichen Lebens in unserer Diözese", heißt es in dem Schreiben.

77 Prozent der Geistlichen in der Diözese von San Sebastián unterschrieben nach Presseberichten das Manifest. Ein solcher Protest ist in der jüngeren spanischen Kirchengeschichte ohne Beispiel.

Munilla gilt als Anhänger einer ultrakonservativen Kirchenlehre und als Gegner der baskischen Autonomie-Bestrebungen. Er hatte 2006 als jüngster spanischer Bischof die Führung der Diözese in der nordspanischen Stadt Palencia übernommen und soll sein neues Amt in San Sebastián am 9. Januar 2010 antreten. (SAZ, dpa)

MENSCHEN 2009 in Spanien: Die Höhepunkte des Jahres

WEIHNACHTS-GEWINNSPIEL: Hier klicken und mitmachen

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#

Foto: Wikipedia