Zweimal führte Barça bei Atlético Madrid, mit 2-0 und 3-2. Aber Diego Forland und Kun Agüero holten zweimal den Rückstand auf und schossen vier Tore – am Ende waren die Katalanen erledigt.

Das 4-3 vom Sonntag stürzt den FC Barcelona in eine echte Krise, Real Madrid ist auf vier Punkte am bereits sicher geglaubten Meister dran.

NEWS: Cristiano Ronaldo jubelt, Torres und Spanish Liverpool am Boden

NEWS: Real Madrid: 10. Sieg in Folge, Guti macht Schluss und Traumtor

NEWS: Cristiano Ronaldo nicht zu stoppen: Ligapokal im Elfmeterschießen

Wie schon zuletzt spielte Lionel Messi blass (trotz seines schönen Tores zum 2-0), Samuel Etoo war gar nicht zu sehen. Nur Thierry Henry spielte ein gutes Spiel, schoss zwei schöne Tore und hätte beinahe auch noch ein drittes geschafft. Aber nur beinahe. 

Dann kam die Stunde der wie entfesselt spielenden Madrilenen, die ihr bestes Spiel seit Monaten spielten. Zuletzt in der Liga gebeutelt, in der Champions League nur ein 2-2 gegen Porto. Aber jetzt ist die Liga wieder spannend – und der FC Barcelona muss aufpassen, dass sein Nimbus als beste Mannschaft Europas nicht ausgerechnet vor dem Rückspiel in der Champions League gegen Lyon ganz bröckelt.

BLOG: Kurzarbeit beim FC Bayern, Barcelona kloppt Überstunden

BILDERGALERIE: Lionel Messi – seine schönsten Titelbilder

BILDERGALERIE: FC Barcelona – der Weg an die Spitze

NEWS: ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

#{fullbanner}#

Foto: Marca