Barça glänzt in Valencia – aber Messi gegen Real nicht dabei

Das 3-0 bringt die Katalanen auf einen Punkt an Real Madrid heran, das heute (21 Uhr, Canal+) gegen Osasuna nachlegen muss. Einziger Wermutstropfen für Barça-Trainer Rijkaard: Lionel Messi wird für einen Monat verletzt ausfallen und kann den Klassiker am kommenden Wochenende gegen Real nicht spielen. Real-Trainer Bernd Schuster dürfte damit seiner größten Sorge ledig sein, nämlich eben diesen Messi zu stoppen – derzeit eine unmögliche Aufgabe.

TV-Krieg: Valencia – Barcelona auf Telecinco

Das Spiel der Spiele wurde übrigens neu angesetzt, nachdem der so genannten „Fernseh-Krieg“ um den Fußball in Spanien neu entbrannt ist. Das Samstags-Spiel zwischen Valencia und Barcelona (22 Uhr) wurde nämlich gleich von drei Fernsehstationen frei empfangbar übertragen: La Sexta (wie üblich), den Regionalsendern wie Canal Nou (wie üblich) – und noch dazu von Telecinco, dem Rechteinhaber Sogecable das Spiel auf dem freien Markt verkaufte und damit die Rechte von Mediapro und La Sexta unterlief.

Eigentlich sollten Barcelona und Madrid am Sonntag, 23. Dezember, um 19 kicken, aber eine Spielverlegung scheint möglich, denn die Liga könnte sich für den neuen Verstoß der guten Sitten rächen wollen. Deshalb ist auch im Gespräch, das Derby am Samstag, 22. Dezember, um 22 Uhr im frei empfangbaren La Sexta stattfinden zu lassen.