Banken-Stresstest: Spanien schlägt Deutschland 5:1

Nicht nur im Fußball ist Spanien ganz vorne. Auch beim europaweiten Banken-Stresstest hat Spanien "gewonnen" – und zwar haushoch.

Unter den gescheiterten Instituten befinden sich neben der deutschen Hypo Real Estate auch fünf spanische Sparkassen, wie der spanische Sparkassenverband in Madrid mitteilte.

Das ist mehr als peinlich, denn vor wenigen Wochen noch hatten die Spanier gehöhnt, dass Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel Angst vor dem Test habe – während die spanischen Banken angeblich bombensicher seien.

Bei der siebten gescheiterten Bank handelt es sich um die griechische ATEBank, wie das Institut in Athen mitteilte.

Insgesamt sind also sieben Banken durchgefallen. Das teilte der Zusammenschluss der europäischen Bankenaufseher (CEBS) am Freitag in London mit.

Die vier getesteten französischen Banken bestanden den Test demnach hingegen, wie die französische Zentralbank mitteilte. Auch alle italienischen Institute, darunter die Hypovereinsbank-Mutter Unicredit, waren bei dem Test erfolgreich, wie die jeweiligen Banken in Erklärungen mitteilten.

Getestet wurden 91 europäische Institute, darunter 14 deutsche. Die Stresstests sollten die Widerstandsfähigkeit von Banken gegen möglichen weitere Krisen überprüfen.  (AFP, SAZ; Foto: Banco Santander)

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!