Baby Rayan könnte noch leben, Krankenschwester plante Suizid

Eine so genannte "intelligente Pumpe“ hätte erkennen können, dass sie Milch, die die Krankenschwester einsetzte, dickflüssiger war, als die übliche Babynahrung, und nicht für intravenöse Zwecke bestimmt war.

Auf diese Weise hätte der tödliche Irrtum rechtzeitig erkannt werden können. Aber das Glück stand wieder nicht auf der Seite von Familie El Huarachi, die vor zwei Wochen erst Rayans Mutter verloren hatte. 

Die 20-Jährige starb an den Folgen der Schweinegrippe, nachdem ihr Baby per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen war.

In der Tat war eine ganze Verstrickung von Missgeschicken nötig, damit es zum Tod von Baby Rayan kommen konnte. 

NEWS: Grippe: Baby stirbt nach "schrecklichem Fehler" der Ärzte 

NEWS: Angst vor Schweinegrippe: Schule verschickt Zeugnisse per Post

NEWS: Schweinegrippe: Hat sich Baby Rayan an der toten Mutter infiziert? 

Die 23 Jahre alte Krankenschwester trat am vergangenen Sonntag ihren ersten Tag auf der Frühchen-Station an. Zwar brachte sie bereits zwei Jahre Berufserfahrung als Krankenschwester mit, hatte aber noch nie auf der Säuglingsstation gearbeitet.

Im Gregorio Marañón war sie mit zwei erfahrenen Kolleginnen und einer Assistentin zusammen auf der Station, die sich zu diesem Zeitpunkt um ein Baby mit Herzstillstand kümmern mussten. 

Die junge Krankenschwester gab Rayan alleine die Milch. Allerdings intravenös, ein fataler Fehler. Rayan starb nach mehreren Stunden qualvoll, nachdem die Babymilch in seinen Blutkreislauf eingedrungen war.

Das Krankenhaus nahm die volle Schuld für den Tod an dem Säugling auf sich. Zudem erklärte der Sprecher des Gregorio Marañón, die Schwester sei zum ersten Mal auf der Säuglingsstation gewesen, um eine Schwangerschaftsvertretung zu übernehmen. 

Auch habe sie zum Zeitpunkt der Verabreichung der Nahrung nicht unter Drogen oder Alkoholeinfluss gestanden. 

"Die Krankenschwester ist erschüttert und völlig zerstört. Sie erhält psychologische Betreuung, da sie stark selbstmordgefährdet ist. Ihr Leben habe keinen Sinn mehr, sagte sie uns“, so der Pressesprecher.

FORUM Schweinegrippe: Sagen Sie Ihre Meinung

NEWS: Schweinegrippe an Bord! Kreuzfahrtschiff legt in Palma de Mallorca an 

NEWS: Schweinegrippe-Alarm auf Kreuzfahrtschiff: Anlegen verboten! 

NEWS: Schweinegrippe: Erster Toter in Europa, Heidenangst in Spanien 

#{fullbanner}#