Demnach wurden nur rund 62.100 Neuwagen verkauft, gegenüber mehr als 121.400 im Februar 2008.

FORUM Wirtschaftskrise – Spanier und Deutsche leiden – was kann man tun?

NEWS: ALLE NEWS AUS DER WIRTSCHAFT AUF EINEN BLICK

Auch in den USA und in Deutschland gehen die Autokäufe dramatisch zurück, in den USA erreichten sie den tiefsten Stand seit über einem Vierteljahrhundert.

General Motors (GM) und Chrysler brachen nach Informationen von "Dowjones.de" im Januar um 49 bzw. 55 Prozent ein, Ford verkaufte 39 Prozent weniger Autos als noch vor einem Jahr. Die japanischen Hersteller erlitten Absatzverluste von rund 30 Peozent.

Mercedes-Benz verlor 43 Prozent Absatz, Porsche verkaufte 36 Prozent weniger Autos. Audi ließ um 26 Prozent nach, Volkswagen und BMW gingen dagegen nur um 11,6 bzw. 15,5 Prozent zurück.

NEWS: ALLE NACHRICHTEN AUS DER POLITIK AUF EINEN BLICK

NEWS: Ryanair kämpft gegen Krise: Hahn und Hamburg fliegen nach Alicante

NEWS: Bald 18 Prozent Arbeitslose – Spanien wird zum Risiko für ganz Europa

#{fullbanner}#