Auf Mallorca: Annemarie Eilfeld wurde ausgeraubt

Die Sängerin wurde auf der spanischen Urlaubsinsel überfallen, als sie gerade auf dem Weg zu einem Kiosk war. „Da bin ich irgendwie abgelenkt worden von einem Straßenverkäufer mit bunten Lichtern. Und dann habe ich gemerkt, wie hinter mir jemand an meiner Tasche herumgefummelt hat. Und einen Moment später hat mir ein anderer, der wohl dazu gehört, meine Tasche von den Henkeln abgeschnitten“, berichtet sie über das traumatische Erlebnis. Zwar habe sie versucht, den Räubern hinterherzurennen und nach Hilfe zu rufen, allerdings wurde sie dann von einem dritten Täter zu Boden gedrückt. „Ich bin mit meiner Hand, genau in einen Glasscherbenhaufen geraten und habe mir auch noch das Bein geprellt“, so die 23-Jährige im Gespräch mit ‚klatsch-tratsch.de‘.

Die Beute war für die Täter groß, hatte die ehemalige ‚Deutschland sucht den Superstar‘-Kandidatin doch sämtliche Wertgegenstände mit sich. „Meine Tasche mit dem ganzen Inhalt, mein Autoschlüssel, mein Ersatzschlüssel für das Haus, eine schöne und teure Kette, mein iPhone 5, die Zimmerkarte fürs Hotel, ein wenig Bargeld“, zählt sie auf, weiß allerdings auch, dass der Schaden „nicht ganz so groß“ ist. „Aber nun habe ich das unangenehme Herumgerenne an der Backe, die ganzen bürokratischen Sachen eben.“

Nach anfänglichen Tränen habe sie sich aber mittlerweile mit der Geschichte abgefunden, versichert Eilfeld, die daraus auch gelernt habe. So werde sie „niemals wieder alleine auf der Playa de Palma“ spazieren.