Der dreimalige Gewinner der Champions League Ciudad Real, der seit diesem Sommer aus finanziellen Problemen unter dem Dach und im Trikot des Traditionsvereins Atlético Madrid aufläuft, besiegte am Mittwochabend den bisherigen Rekordhalter Academia Octavio mit 52:27 (26:14).

Damit markierte der spanische Liga-Spitzenreiter vier Tage vor dem Champions-League-Gruppenspiel bei Bundesligist Füchse Berlin (Sonntag/15.30 Uhr) die meisten Treffer einer Mannschaft innerhalb einer Partie.

Die bisherige Bestmarke hatte Octavio inne, als es in der Saison 1994/1995 gegen Gáldar mit 48:43 gewann. In der Bundesliga führt Rekordmeister THW Kiel diese Wertung an. In der Saison 2005/06 gewannen die Zebras gegen den SC Magdeburg mit 54:34.