Ärzte warnen: Amy Winehouse könnte bald sterben

Nachdem die Soul-Queen in der vergangenen Woche ohnmächtig in ihrem Haus in London zusammengebrochen ist, warnen die Ärzte: “Der nächste Ohnmachtsanfall könnte tödlich enden”.

Amy Winehouse solle dringend die Finger weg von den Drogen lassen, oder sie würde jung an einer Überdosis sterben.

“Diesmal hat sie Glück gehabt. Das nächste Mal kann das letzte Mal sein”, so der leitende Arzt in der Londoner Klinik. 

Sie müsse endlich aufhören, Drogen zu nehmen. Das Beste wäre, wenn sie so lange wie möglich im Krankenhaus bliebe.

NEWS: Amy Winehouse im Krankenhaus: Rock in Rio in Gefahr

Rock in Rio in Madrid: Amy’s Absage wird immer wahrscheinlicher

Auch die Familie der 24-jährigen Sängerin hat angedeutet, dass sie in den kommenden Monaten nicht auftreten solle, bis sie ihre Drogen- und Alkoholsucht endgültig überwunden habe. 

FORUM: Schafft Amy Winehouse den Weg aus dem Drogensumpf?

Rock in Rio, das gröβte Festival der Welt, findet ab nächster Woche in Madrid statt. Amy Winehouse’ Auftritt ist eigentlich für den 4. Juli geplant. Daneben soll sie auf weiteren Festivals in Groβbritannien auftreten. Wie es jetzt aussieht, müssen ihre anstehenden Live-Acts gestrichen werden. 

NEWS: Sexy Nummer? Die Pusycat Dolls wollen Amy Winehouse

NEWS: Amy Winehouse eine Rassistin? Neues Tape im Internet 

NEWS: Amy Winehouse will unbedingt Mutter werden 

NEWS: Amy Winehouse’ Ex-Manager: Mir ist egal, ob sie je wieder singt 

NEWS: Amy Winehouse vermisst ihren Mann: Besuch im Gerichtssaal 

NEWS: Rock in Rio: Drogenqueen Amy Winehouse versagt in Lissabon