Antonio Banderas: “Komplett neue Aura durch Bart! Fühle mich anders und die Leute erkennen mich nicht mehr!”

Der Hollywood-Star (‚Die Legende des Zorro‘) musste sich für seine neue Rolle im Film ‚Haywire‘ einen Oberlippenbart und ein paar Stoppel unter der Lippe wachsen lassen. Der Spanier sagte, dass ihm dies dabei half, sich in den Regierungsbeamten Rodrigo zu verwandeln, den er in dem Action-Thriller spielt.

Dennoch sei es im Alltag nicht immer einfach mit so einem Bart, wie der Beau zugab: „Manchmal kann ich noch nicht mal schlafen, weil der Bart mich so stört. Aber ich mag die Veränderung. Eine Gesichtsbehaarung wie diese verändert einfach alles“, verriet der Leinwandstar im Interview mit dem Magazin ‚In‘. „Man bewegt und verhält sich ganz anders. Ich habe das Gefühl, das ich eine komplett neue Aura bekommen habe. Und das Lustigste an der Sache ist, dass die meisten Leute mich gar nicht mehr erkennen“.

Der Ehemann von Melanie Griffith hat im Lauf seiner Karriere schon viele verschiedene Looks ausprobiert – von ganz glattrasiert bis zum schroffen Stoppelbart. Dass der altmodische Bart, den er sich für seine neueste Rolle zulegen musste, ihn etwas älter aussehen lässt, stört den Star nicht. „Mir ist es egal, ob der Bart mich älter macht oder nicht. Mir ist so etwas nicht wichtig“, stellte Antonio Banderas klar.