Andalusien: Brücke kaputt, Züge fallen aus, Dauerregen

Andauernder Regen hatte eine Straßenbrücke aus dem 19. Jahrhundert, die in der Nähe von Sevilla einen Bahndamm überspannt, so brüchig gemacht, dass Teile des Bauwerks auf die Gleise stürzten.

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

Die Behörden ordneten daraufhin an, die Bahnlinie zu sperren und die Brücke ganz abzureißen. Davon waren die Zugverbindungen von Sevilla nach Málaga, Gránada und Almería betroffen.

Obendrein musste in Sevilla eine weitere Bahnstrecke gesperrt werden, nachdem ein Personenzug in einem Vorortbahnhof entgleist war. Die Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon.

Infolge des seit Weihnachten ununterbrochen fallenden Regens trat in der Nähe der südspanischen Stadt Jerez de la Frontera der Fluss Guadalete über die Ufer und überschwemmte mehrere Siedlungen.

Die Bewohner wurden aus ihren Häusern in Sicherheit gebracht. Die Meteorologen sagten für die kommenden Tage weitere Regenfälle voraus. (SAZ, dpa)

WÄHLEN SIE MIT: JAHRESRÜCKBLICK 2009 – Wer ist die Persönlichkeit des Jahres?

Foto: dpa

#{fullbanner}#