Amy Winehouse eine Rassistin? Neues Tape im Internet

Die US-Amerikaner haben Britney Spears, die Briten Amy Winehouse. Es vergeht kaum ein Tag, an dem die britische Klatschpresse nicht über ihre Drogenqueen berichtet.

Neuster Skandal: ein im Internet aufgetauchtes Video von Amy, gedreht von ihrem derzeit inhaftierten Mann Blake Fielder-Civil.

In dem Heimvideo sitzt die Soul-Diva neben einer Unbekannten auf dem Sofa und singt "Blacks, Pakis, Gooks and Nips, Gooks and Nips", eine Abwandlung des Kinderliedes “Heads, Shoulders, Knees and Toes”, das sie mit den Worten “deaf and dumb and blind and gay” – zu Deutsch: “taub und dumm und blind und schwul” – beendet.

Zwischendurch bittet Amy ihren Mann wiederholt, die Szene nicht zu filmen, was er ihr auch verspricht. “Heiliges Ehrenwort, ich habe nichts mitgeschnitten”, beteuert Fielder-Civil und filmt derweil das umliegende Chaos, offenbar Drogenbesteck und Crack-Pfeifen.

Der Mitschnitt stammt aus dem Jahr 2007, als sich Amy und ihr Mann in den Flitterwochen befanden.

Die britische Zeitung “News of the World” hatte das Video mit dem "rassistischen Kinderlied” auf ihrer Website veröffentlicht und Amy’s Fans zutiefst geschockt. 

Amy zerknirscht: "Ich bin keine Rassistin"

Der Sängerin blieb nichts anderes übrig, als sich jetzt offiziell zu entschuldigen: “Ich will nichts herunterspielen, aber ich bin die letzte Person, die rassistisch ist”, erklärt Amy Winehouse zerknirscht.

Die Skandal-Sängerin hat im Moment nicht nur Probleme mit ihrem Mann, dem jetzt möglicherweise eine fünfjährige Haftstrafe droht. Der Produzent wird wegen Körperbehandlung und Obstruktion der Justiz beschuldigt, nachdem er an einer Schlägerei in einem englischen Pub im Juni 2006 beteiligt war.

Auch Drogen sollen Amy in letzter Zeit wieder verstärkt zu schaffen machen

Ende Mai trat die Soul-Queen erstmals nach ihrem Drogenentzug wieder vor 90.000 Fans auf. Das Konzert in Lissabon endete allerdings in einem Fiasko, weil die Sängerin offenbar betrunken und voller Drogen gepumpt war.

Was denken Sie? Kratzt das Ausnahmetalent irgendwann doch noch die Kurve? Diskutieren Sie im Forum!

In drei Wochen wird Amy Winehouse im Rahmen des weltgröβten Festivals “Rock in Rio” in Madrid auftreten. 

Das rassistische Video von Amy Winehouse sehen Sie auch bei uns: