Alonso und Ferrari im Regen: “Formel 1 ist kein Zirkus”

Auf die Kritik nach seinem klaren Sieg in Bahrein, die aktuelle Saison könne langweilig werden, sagte er: "Die Formel 1 ist eben kein Zirkus."

Unter anderem hatte Michael Schumacher das Rennen als langweilig eingestuft, weil es kaum Möglichkeiten gegeben habe, zu überholen.

In Australien konnte Schumi erstmals seit seinem Formel-1-Comeback Teamkollege Nico Rosberg bezwingen. Der Mercedes-Pilot belegte im zweiten Training zum Großen Preis von Australien als bester Deutscher den vierten Rang und lag dabei 0,445 Sekunden vor dem zehntplatzierten Rosberg.

Für Titelkandidat Sebastian Vettel reichte es am Freitagnachmittag in Melbourne nach einem Ausrutscher ins Kiesbett nur zu Rang 16. Im ersten Durchgang hatte der Vize-Champion im Red Bull noch Rang fünf belegt. Lewis Hamilton fuhr im McLaren-Mercedes Tagesbestzeit.

Schumacher hatte sich beim Saisonstart in Bahrain in allen drei Trainingseinheiten, der Qualifikation und im Rennen Rosberg beugen müssen.

Vor dem zweiten Saisonlauf am Sonntag (Start 8 Uhr) führt Auftaktsieger Fernando Alonso im Ferrari mit 25 Punkten die Fahrer-WM an.

BLOG EL FREUNDE: Robben bucht Seminar für Ribery in Messis Meisterklasse

NEU: Spanische Liga Live – News, Live-Ticker und alle Spieltage auf einen Blick

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Foto: Ferrari

#{fullbanner}#