Alonso riskiert viel in Monaco – und gewinnt gar nichts

Regenreifen oder nicht, das war kurz vor Ende des Großen Preises von Monaco die Frage.

Fernando Alonso entschied sich, auf Risiko zu fahren und wählte Trockenreifen. Prompt rutschte er von der Piste, konnte den Wagen aber abfangen und verlor nicht einmal Zeit.

Kurze Zeit später taten es ihm die anderen Fahrer in der Reifenfrage nach, denn Alonso fuhr in seinen schnellen Reifen plötzlich die schnellsten Zeiten.

Sensation: Vettel wird nach Startplatz 19 Fünfter!

Es war ein chaotisches Rennen mit vielen Unfällen. Höhepunkt war ein spektakulärer Unfall von Nico Rosberg in Runde 62. Der Wagen blieb mitten auf der Piste stehen, Rosberg stieg aus und ging zu Fuß in die Box.

Alonsos Flehen um Regen war erhört worden, geholfen hat es wenig. Der Spanier fuhr erst mit extremen Regenreifen, aber der Regen wollte nicht so stark fallen wie von Alonso erhofft. So pendelte sich der Asturier am Ende auf Platz 10 des Feldes ein – ein nachgerade enttäuschendes Ergebnis.

Sieger in Monaco wurde Lewis Hamilton, der mit seinem zweiten Saisonsieg jetzt die Gesamtwertung anführt, vor Robert Kubica im BMW und Felipe Massa im Ferrari.

Sensationell fuhr Außenseiter Adrian Sutil in seinem Force India F1: Er konnte sich bis kurz vor Ende des Rennens auf Platz vier halten, schied dann aber aus. Ebenfalls sensationell: Sebastian Vettel im Toro Rosso wurde nach Startplatz 19 Fünfter. Weltmeister Kimi Raikkonen wurde nur Neunter.

Mitmachen! Fernando Alonso – das Quiz:

#$8$#

NEWS: Alonso in Monte Carlo – Beten um Regen

NEWS: Alonso bremst zu spät, Heckflügel futsch

NEWS: Türkei: Alonso ergattert Platz sechs, Massa wieder vorne

NEWS: Alonso startet in Istanbul von Platz sieben

NEWS: Hammer: Alonso holt Startplatz zwei in Spanien

NEWS: Alonso beim Freien Training in Montmeló verbessert

NEWS: Alonso hat es geschnallt: "Diesmal werde ich nicht Weltmeister"

NEWS: Ferrari siegt in Malaysia – Alonso schafft ein Wunder

NEWS: Ferrari holt Pole Position in Malaysia