Alonso rettet Ferrari-Mobiliar, Vettel gewinnt in Japan

Vettel setzte sich am Sonntag in Suzuka im Red Bull gegen seinen australischen Teamkollegen Mark Webber durch. Der Heppenheimer verbesserte sich mit seinem dritten Saisonsieg in der Gesamtwertung auf den dritten Platz hinter Webber und Fernando Alonso. Der Spanier wurde in Japan Dritter.

Vettel hatte in der Qualifikation am Sonntagmorgen die Pole Position erobert. Das Qualifying war wegen heftiger Regenfälle vom Samstag auf Sonntag verschoben worden.

Der 23-Jährige verteidigte am Start seinen Spitzenplatz vor Webber und kontrollierte den Grand Prix bis zum Ende. Drei Rennen vor Saisonende führt Webber das Klassement mit 220 Punkten vor Alonso (206) und Vettel (206) an.

Alonso hat in diesem Jahr vier Rennen gewonnen und liegt daher vor Vettel. Kommentar der Zeitung „Marca“: „Mehr war in Japan nicht drin, Alonso hat wenigstens das Mobiliar gerettet.“

Foto: Ferrari