Alonso: “Nur Ferrari kann Red Bull gefährlich werden!”

Denn Vettel und Webber waren bislang mit Abstand die Schnellsten in Melbourne, holten folgerichtig die Pole Position und Startplatz zwei.

Alonso kommt gleich dahinter, gefolgt von Jenso Button (McLaren-Mercedes), Felipe Massa (Ferrari), Nico Rosberg (Mercedes GP) und Michael Schumacher im Silberpfeil.

Alonso: "Der dritte Platz ist gut, wir können auf mehr hoffen." Zum Beispiel auf erneute Motorprobleme bei Vettel, wie schon in Bahrein. Hält sein Wagen, ist der Deutsche aber in Australien nicht aufzuhalten.

Kommentar der Zeitung "Marca": "Wenn überhaupt, kann Alonso die Vormacht von Red Bull brechen."

BLOG EL FREUNDE: Robben bucht Seminar für Ribery in Messis Meisterklasse

NEU: Spanische Liga Live – News, Live-Ticker und alle Spieltage auf einen Blick

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Foto: Ferrari

#{fullbanner}#