Alonso enttäuscht: “Auch bei Ferrari gibt es keine Wunder”

Der Ferrari-Pilot nach seinem vierten Platz weiter: "Wer dachte, das wir Red Bull überrunden können, hat sich geirrt."

Michael Schumacher hat dagegen mit dem rundüberholten Silberpfeil vor dem Europa-Auftakt ein Ausrufezeichen gesetzt. "Ich fühle mich viel wohler im Auto", stellte der Rekordweltmeister nach dem Formel-1-Training zum Großen Preis von Spanien  fest.

"Ich habe das Gefühl, es reagiert so wie ich es mir vorstelle", so Schumacher, der mit seinem Mercedes lediglich dem überragenden Sebastian Vettel und dessen Red-Bull-Teamkollegen Mark Webber nicht das Wasser reichen konnte.

Alonso kam im Ferrari auf den vierten Platz. Lewis Hamilton, Erster im ersten Training am Vormittag, wurde im McLaren-Mercedes Fünfter, Teamkollege und WM-Spitzenreiter Jenson Button Neunter. .

BLOG "El Freunde": Messi verliert Mutter aller Stierkämpfe! Camp Nou jetzt "Camp Mou"

NEU: Spanische Liga Live – News, Live-Ticker und alle Spieltage auf einen Blick

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Foto: Ferrari

#{fullbanner}#