Alles Zufall? Videospiel “Halo 3” fragt: Wo ist Maddie?

Ein Kick für die User, die in dieser Art Teaser versteckte Nachrichten in Bezug auf das Spiel suchen. 

Tatsächlich ist man fündig geworden: 

In der verwüsteten Pseudo-Landschaft des Jahres 2508 flashten Kurznachrichten wie das angebliche Erscheinungsdatum, der 6. Januar 2009, und eine mögliche Anspielung auf die verschwundene Madeleine McCann auf: 

“Maddie, where are you?” lieβ vor allem die britischen Spieler aufhorchen. Gibt es eine Verbindung zur vermissten Engländerin, die mit “Find Maddie” und “Where is Maddie” weltweit bekannt geworden ist? 

NEWS: Britisches Ehepaar auf Mallorca: Wir haben Maddie gesehen! 

Bungie hat mittlerweile auf die bohrenden Fragen der User reagiert und distanziert sich von den Gerüchten: “Das ist reiner Zufall und hat nichts mit Madeleine McCann zu tun”, so Brian Jarrard von Bungie. 

“Unsere Figuren spielen in einer 500 Jahre entfernten Welt und sind frei erfunden. In unserem Fall haben sich Ereignisse aus der Realität, die während der Entwicklungsphase unseres Spieles stattgfunden haben, mit unserer Geschichte vermischt. Es ist ein reines Missverständnis”. 

FORUM: Was halten Sie vom Fall Maddie? Sagen Sie Ihre Meinung

Tatsache ist, dass Bungie sich keine bessere Werbung für das Spiel hätte überlegen können.

Weiter lesen:

Original oder Fälschung? Das Tagebuch der Kate McCann 

Amaral präsentiert "Maddie. Die Wahrheit der Lüge" 

Maddie: Unveröffentlichtes Beweismaterial im TV 

30.000 Seiten Maddie-Akte öffentlich – Polizei hielt Informationen über Amsterdam geheim

Neuer Hammer – Maddies Eltern blasen Rekonstruktion des Falles ab

Maddie fragte: "Mami, warum hast du uns letzte Nacht alleine gelassen?"

Neue Verhöre der Tapas Seven in England beginnen, portugiesische Ermittler in England

Daily Express und Daily Star sagen: Sorry, Kate und Gerry McCann

Froschmänner finden Tasche mit Knochen – aber von wem

Froschmänner tauchen nach Maddie

Neue Zeugen sahen Bündel im Meer verschwinden

Taxifahrer belastet Maddies Mutter und Robert Murat

Maddie in England gesichtet, Polizei verfolgt neue Spur

Polizeichef wegen Zeugenmisshandlung vor Gericht

Maddie in Südfrankreich? Studentin ist sich hundertprozentig sicher

Wurde Maddie Opfer einer Entführungswelle?

Portugiesischer Justizminister bezweifelt, dass Maddie je gefunden wird

Wird die Akte Maddie geschlossen – ohne Anklage?

Portugiesische Polizei: Englische Regierung verschleppt die Ermittlungen

Bauarbeiter aus Gibraltar von Kollegen angezeigt