Alinghi am Boden: “Wie mit einem Formel-1-Auto in der Wüste”

Fakt ist: Eigentlich sind die hochgezüchteten und hunderte von Millionen Euro teuren Boote kaum navigierbar, nur unter klinischen Bedingungen.

Vila dazu in der Zeitung "Marca": "Es ist eben nicht egal, ob man die Wellen am Strand anschaut oder 20 Seemeilen draußen."

Fakt ist aber auch: Am Freitag hängte BMW Oracle die Schweizer um rund 15 Minuten ab und gewann das erste Rennen des 33. America’s Cup fast schon spielend leicht. Ist es vielleicht auch eine Frage der Einstellung?

Alinghi-Boss Ernesto Bertarelli dazu: "Alles kein Problem, Oracle war heute einfach nur schneller. Das passiert nun mal im Sport."

Rennen Nummer 2 folgt am Sonntag – wenn der Wind stimmt und die Wellen nicht zu hoch sind.

NEWS: Alinghi: "Wir wollten nie im Februar vor Valencia segeln"

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Fotos: Jose Jordan (http://www.americascup.com)

#{fullbanner}#