Air Berlin bestreitet Notlandung auf Palma! “Ganz normal”

Fakt ist: Ein Airbus A320 der Fluggesellschaft Air Berlin mit rund 150 Passagieren ist am Samstag nach einem Problem mit dem Kabinendruck sicher auf dem Flughafen von Palma de Mallorca gelandet.

Der Generaldirektor von Air Berlin für Spanien und Portugal, Álvaro Middelmann, bestritt nach einem spanischen Medienbericht, dass es sich um eine Notlandung gehandelt habe. Es sei eine "absolut normale" Landung gewesen, sagte Middelmann.

Am Boden wurden zwei Flugbegleiterinnen mit Sauerstoff behandelt. Die Piloten des Fluges von Valencia nach Palma hatten mitgeteilt, dass sie Probleme mit dem Kabinendruck hätten.

Deshalb landeten sie mit Sauerstoffmasken. Auf dem Flughafen warteten bereits zahlreiche Rettungsfahrzeuge. Wie die Zeitung "El Mundo" weiter unter Berufung auf die Fluggesellschaft berichtete, wird der Airbus nach Zürich geschickt, um herauszufinden, wie es zu dem Zwischenfall kommen konnte.

Auch die Nachritenagentur AFP hatte die Version von der Notlandung verbreitet. (dpa, SAZ)

FORUM Stierkampf: Kunst oder Tierquälerei?

WETTERKARTE SPANIEN: Hier klicken

NEU: Gratis-Anzeigen in Spaniens Allgemeiner Zeitung

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

Foto: Air Berlin

#{fullbanner}#