Afghanistan am Abgrund: Gescheiterter Staat, Chaos im Land! “Demokratie unmöglich”

«Der Abzug der Nato und der US-Truppen hat Afghanistan in den Abgrund gestürzt. Fast 13 Jahre nach der internationalen Militärintervention gegen das Taliban-Regime ist das Wahlprotokoll die einzige demokratische Spur in einem ansonsten gescheiterten Staat. Die Beobachter freuen sich über die hohe Wahlbeteiligung. Dabei herrscht Chaos in dem Land.

Das Risiko von Wahlbetrug ist hoch, was sich allein daran zeigt, dass 20 Millionen Stimmzettel für nur 13 Millionen Wahlberechtigte ausgegeben wurden. Eine Demokratie ist in Afghanistan unmöglich. Die Intervention war ein Fehlschlag für den Westen. Dennoch ist die Lage in dem Land heute unter dem Strich besser als vorher.»