Adiós Rubalcaba: Sozialisten wählen Parteichef, 200.000 Mitglieder stimmen ab!

Zu der Abstimmung am Sonntag waren erstmals alle rund 200 000 Mitglieder der Partei aufgerufen. Der Wahlsieger soll die PSOE aus der schlimmsten Krise in der jüngeren Geschichte herausführen.

Der bisherige Parteichef Alfredo Pérez Rubalcaba hatte nach dem Debakel der Sozialisten bei der Europawahl am 25. Mai seinen Rücktritt angekündigt hatte. Der frühere Innenminister und jetzige Oppositionsführer will sich aus der Politik zurückziehen und seine frühere Tätigkeit als Chemie-Dozent wieder aufnehmen.

Um die Nachfolge bewerben sich drei Kandidaten. Dies sind der Geschäftsführer der PSOE-Fraktion, Eduardo Madina (38), der Abgeordnete Pedro Sánchez (42), und der Hochschullehrer José Antonio Pérez Tapias (59). Prominente PSOE-Politiker wie die Regierungschefin von Andalusien, Susana Diaz, die Ex-Verteidigungsministerin Carme Chacón oder der frühere baskische Ministerpräsident Patxi López hatten eine Kandidatur abgelehnt.

Das Ergebnis der Abstimmung wird in der Nacht zum Montag erwartet. Der neue PSOE-Parteichef soll auf einem Sonderparteitag in zwei Wochen offiziell bestätigt werden.