ACS verspricht Hochtief: “Wir kriegen Euch auf jeden Fall!”

Wie der spanische Konzern in Madrid mitteilte, beschloss die Führung des Unternehmens einstimmig die Einberufung einer außerordentlichen Aktionärsversammlung, um eine zweckgebundene Kapitalerhöhung zu ermöglichen.

Die geplante Kapitalerhöhung solle ACS die Flexibilität verleihen, angemessen auf denkbare Szenarien bis zum “erfolgreichen Abschluss des geplanten öffentlichen Angebots für Hochtief” zu reagieren.

Die geplante Kapitalerhöhung soll demnach maximal 50 Prozent des bestehenden Aktienkapitals betragen. Dies entspreche bis zu 157 Millionen ACS-Aktien. Die Aktionärsversammlung soll dem spanischen Baukonzern zufolge voraussichtlich am 19. November in Madrid stattfinden.

Die im Verwaltungsrat des Unternehmens vertretenen Großaktionäre, die insgesamt über 60 Prozent des gesamten Aktienkapitals repräsentierten, hätten bereits ihre Zustimmung zu der Kapitalerhöhung zugesichert.

Foto: Wikipedia