5,3 Milliarden Euro für Spanien: Zinsen auf Rekordtief, Staatskasse voll

Am Donnerstag konnten Anleihen mit einer Laufzeit von fünf Jahren für einen Zins auf dem Rekordtief von 2,382 Prozent verkauft werden, wie die spanische Notenbank mitteilte. Bei der letzten vergleichbaren Auktion Mitte Dezember hatte der Zins noch bei 2,697 Prozent gelegen.

Bei einer zweiten Auktion von Anleihen mit einer Laufzeit bis 2028 ging die Rendite ebenfalls spürbar zurück. Hier meldete die Notenbank einen Zinssatz von 4,192 Prozent, nach zuletzt 4,81 Prozent.

Insgesamt spülten die beiden Auktionen bei robuster Nachfrage etwa 5,3 Milliarden Euro in die Staatskasse und damit etwas mehr als die anvisierten 4,0 bis 5,0 Milliarden Euro.