14.000 Deutsche mehr in Spanien, jetzt insgesamt 182.000

In Tschechien erhöhte sich die Zahl der Deutschen im Vergleich zu 2007 um 55 Prozent, in der Schweiz um 17 Prozent und in Österreich um 10 Prozent.

Aber auch andere EU-Länder sind bei den deutschen Auswanderern beliebt: So lebten 2008 rund 14.000 Deutsche mehr (8 Prozent) in Spanien als noch im Vorjahr.

MENSCHEN 2009 in Spanien: Die Höhepunkte des Jahres

WEIHNACHTS-GEWINNSPIEL: Hier klicken und mitmachen

Der Anteil der Deutschen steigt nach Angaben der Statistiker seit mehr als zehn Jahren in den meisten europäischen Staaten. In der Schweiz und in Luxemburg sind sogar mehr als zwei Prozent der Bevölkerung deutsch. In diesen Ländern sei der Ausländeranteil auch insgesamt am höchsten. Nur in Rumänien und Bulgarien seien "ganz leichte" Rückgänge zu verzeichnen.

Die meisten Deutschen wohnten im vergangenen Jahr in der Schweiz (203.000), in Spanien (182.000) und Österreich (120.000). 2005 hatten zudem knapp 100.000 Menschen im Vereinigten Königreich einen deutschen Pass.

Deutschland hat rund 82 Millionen Einwohner, darunter mehr als sieben Millionen Ausländer. (SAZ. dpa)

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#

Foto: Flickr (VTE). Im Bild: Javea an der Costa Blanca.