11 Tote in Altenheim: War es Mord oder ein Gnadenakt?

Der Täter habe bereits ein Geständnis abgelegt, berichtete die Tageszeitung "El Mundo".

Der Pfleger habe von "Gnadenakten" gesprochen, sagte sein Anwalt der Zeitung. Er nutzte für seine Taten unter anderem tödliche Medikamenten-Cocktails oder spritze den alten Menschen eine Überdosis Insulin.

Der 45-Jährige arbeitete in einem Altenheim in der Stadt Olot im Nordosten Spaniens. Er habe mit seinen Taten "das Leiden der Opfer beenden wollen", sagte sein Anwalt. (SAZ, afp; Foto: Alcino/Flickr)

ALLE TORE und TABELLEN: Spanische Liga Live

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#