10 Sekunden vor Absturz: Völliges Chaos an Bord der Spanair

So sollen die letzten zehn Sekunden vor dem Absturz vom totalen Chaos an Bord und in der Kabine geprägt gewesen sein. 

Sämtliche Alarm-Systeme spielten verrückt. 

Die Gespräche zwischen dem Kapitän und dem Copiloten seien geradezu unverständlich auf Grund der enormen Geräuschkulisse. Die Details beschreibt am Samstag die spanische Zeitung “El País”. 

Am Ende des Tapes hört man den scharf gestochenen Schrei eines Mannes, eine Reihe von Schlägen und Geklopfe, dann absolute Stille. Es war der 20. August, 14. 30 Uhr, am Flughafen Barajas. 

Die Aufzeichnungen der Black Box sind in ihrem reinen Zustand praktisch unbrauchbar, vor allem, was die letzten Sekunden vor dem Absturz angehen. 

Normalerweise gibt es vier Kanäle: einen Kanal für die Aussagen des Kapitäns, einen weiteren für den Copiloten, einen Kanal für die Geräusche in der Kabine und einen vierten für die Kommunikationen mit dem Tower. 

Die Black Box wurde nun zur “Reinigung” einer Spezialeinheit der Guardia Civil übergeben. 

Fest steht, dass sich das zuständige Ministerium bereits im Besitz des Tapes befindet. Allerdings wollte keine der von “El País” befragten Quellen am Freitag Aussagen über das Gespräch der beiden Piloten kurz vor dem Absturz machen. 

So ist auch nach wie vor unklar, ob die Piloten die kritische Geschwindigkeit “V1” erreicht hatten, bei der sie keine andere Wahl hatten, als abzuheben. 

Chaos in der Kabine: Die Alarmsysteme spielen verrückt

Allein die chaotischen Momente der letzten Sekunde sind als “höchstdramatisch” beschrieben worden. Unter anderem wird das so genannte “Aural Warning” wahrgenommen, warnende Stimmen und Töne, die über Gefahren informieren. 

So hört man wiederholt die Warnung “terrain”, das Flugzeug näherte sich gefährlich nahe dem Erdboden, sowie das unermüdliche Piepen des “Stick Shaker”, der den Höhenverlust ansagt. 

NEWS: Spanair streicht acht Maschinen – und kürzt Arbeitsstellen 

NEWS: Spanair-Panne auf Mallorca: Passagiere müssen umsteigen 

NEWS: Notlandung in Madrid: "Plötzlich bekam das Fenster Risse" 

NEWS: Spanair verstrickt sich in Widersprüchen: Was steckt dahinter? 

NEWS: Spanair wollte Flugzeug austauschen, dann wurde repariert 

NEWS: Alle 154 Opfer des Flugzeugunglücks identifiziert 

NEWS: Täglich eine Notlandung! Was ist los mit Spanair?

NEWS: Ryanair-Maschine im Sturzflug: "Wir dachten, wir müssen sterben"

NEWS: 20 Menschen ertrinken vor Spanien – Boot war zu klein

NEWS: Pullacher Familie vollständig identifiziert

NEWS: Angehörige fordern: "Sagt uns endlich die Wahrheit!" 

NEWS: Spanair-Panne in Málaga: 141 Urlauber in Angst und Panik 

NEWS: Flugzeugunglück: 31 Jahre alte Frau stirbt, jetzt 154 Tote 

NEWS: Feuerwehrmann rettet drei Kinder vor dem Tod

NEWS: Profitgier, Leichtsinn, Chaos: "Es war nur eine Frage der Zeit"

NEWS: Spekulationen gehen weiter: Welches Problem hatte der Pilot? 

NEWS: Letzte SMS aus Todesflieger: "Wir dürfen nicht aussteigen

Foto: Ricardo Ricote (Flickr)