Trini schockt Moratinos: Spaßvogel wird Außenministerin

17229.jpg

Miguel Angel Moratinos hatte sich für die kommenden Wochen viel vorgenommen. Der Kalender des spanischen Außenministers war voll mit Tagungen und Konferenzen. Nun kann Moratinos alle Termine streichen. Er wurde nach sechsjähriger Amtszeit völlig unerwartet abgesetzt – zusammen mit fünf weiteren Ministern.

Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero hat die Spanier mit seiner radikalen Regierungsumbildung, der größten seit seinem Amtsantritt 2004, gründlich überrascht.

Herausragend: Die stelts lachende bisherige Gesundheitsministerin Trinidad Jiménez , genannt Trini und ebenfalls ein Star im Kabinett, löst Moratinos im Außenamt ab. Sie hatte unlängst die Vorwahlen der Sozialisten für das Amt zur Landeschefin in Madrid verloren – und hat jetzt wieder mehr Zeit zum Regieren.

Foto: Wikipedia



Bild: NULL / Text: SAZ