Paz, Luz, Santiago und Erick: Spaniens Baby-Trend-Namen 2016/17! „Licht und Frieden für die Welt“

Featured Video Play Icon

Kindernamen werden immer gebraucht, aber natürlich nicht immer dieselben. Wohl kaum jemand wird seinen Jungen dieser Tage noch auf den schönen, mittlerweile aber eher seltenen Namen „Heinz“ taufen lassen. Oder „Gisela“. Und wenn doch? Kein Problem, Tradition ist schließlich auch nicht zu verachten. Aber im Trend liegen andere Namen. Das ist natürlich auch in Spanien nicht anders. Wer nicht auffallen will, muss einen Namen wählen, den möglichst viele andere auch schon haben. Welche diese Namen sind, verraten wir Ihnen hier.

Echte Klassiker wie „Santiago“ und „Carlos“. Aber auch „Erick“ und „Gael“ sind dabei

Die Namen für Jungs und Mädchen, die in Spanien im Jahr 2016 bislang am meisten verwendet wurden, hat das Internetportal „Serpadres.com“ veröffentlicht. Darunter finden sich bei den Jungen echte Klassiker wie „Santiago“ und „Carlos“. Aber auch „Erick“ und „Gael“ sind dabei – die vielen Einwanderer aus dem Norden, die sich in Spanien Sonne räkeln und nebenbei noch dabei fortpflanzen, machen es möglich.

Ist es nicht schön, dass „Licht“ und „Frieden“, zwei Dinge, die die Welt sicher immer gebrauchen kann, als spanische Namen verewigt sind?

Bei den Mädchen führt „Sofia“ die Hitliste an, gefolgt von „Camila“. Klingt irgendwie königlich. Wetten, dass aber auf die Nummer 100 der spanischen Hitliste so schnell keiner kommt? Und ist es nicht schön, dass „Licht“ und „Frieden“, zwei Dinge, die die Welt sicher immer gebrauchen kann, als spanische Namen verewigt sind? „Paz“ und „Luz“ …

Ein Name im Jahr 2016, der im Trend liegen will, muss eben kurz und handlich sein. Modell „Tim“. Oder „Mia“…

Der Mega-Trand bei der Namensgebung ist dabei schnell ausgemacht: Bei vielen Namen handelt es sich um Abkürzungen klassischer Namen. Ein Name im Jahr 2016, der im Trend liegen will, muss eben kurz und handlich sein. Modell „Tim“. Oder „Mia“. Das Kind könnte ja mal auswandern (müssen). Nicht nur, weil die (bei anhaltend rund 50 Prozent Arbeitslosigkeit unter Jugendlichen) wirtschaftlichen Aussichten für Kinder in Spanien derzeit immer noch recht bescheiden sind und sich viele einen Job im Ausland werden suchen müssen. Sondern auch, weil die Welt immer mehr zusammenwächst. Das globale Dorf eben. Wer darin wohnen will, darf sich nicht nur auf eine Region beschränken. Das fällt auch immer mehr Spaniern auf. Und da wäre ein Name, der im nächsten Gastland auch noch buchstabiert werden kann, bestimmt nicht schlecht. Nur so als Gedanke.

Hier also die beliebtesten Namen für Mädchen aus dem Jahr 2016, die sicherlich auch in vielen Hitlisten des kommenden Jahres auftauchen werden:

1. Sofía
2. Camila
3. Valentina
4. Isabella
5. Valeria
6. Daniela
7. Mariana
8. Sara
9. Victoria
10. Gabriela
11. Ximena
12. Andrea
13. Natalia
14. Mía
15. Martina
16. Lucía
17. Samantha
18. María
19. María Fernanda
20. Nicole
21. Alejandra
22. Paula
23. Emily
24. María José
25. Fernanda
26. Luciana
27. Ana Sofía
28. Melanie
29. Regina
30. Catalina
31. Ashley
32. Renata
33. Agustina
34. Abril
35. Emma
36. Emilia
37. Jazmín
38. Juanita
39. Briana
40. Vanessa
41. Antonia
42. Laura
43. Antonella
44. Luna
45. Carla
46. Allison
47. Monserrat
48. Paulin
49. Isabel
50. Juliana
51. Valerie
52. Florencia
53. Adriana
54. Naomí
55. Amanda
56. Ariana
57. Morena
58. Natalie
59. Constanza
60. Lola
61. Zoe
62. Carolina
63. Micaela
64. Julia
65. Claudia
66. Paola
67. Alexa
68. Elena
69. Isidora
70. Rebeca
71. Josefina
72. Abigail
73. Julieta
74. Melissa
75. Michelle
76. Alba
77. María Camila
78. Angela
79. Delfina
80. Aitana
81. Stephanie
82. Fátima
83. Manuela
84. Alexandra
85. Paloma
86. Candela
87. Clara
88. Laura Sofía
89. Diana
90. Ana María
91. Guadalupe
92. Bárbara
93. Bianca
94. Miranda
95. Sabrina
96. Pilar
97. Ana María
98. Marta
99. Ana
100. Génesis

Die beliebtesten Namen für Jungen im Jahr 2016 sind die folgenden:

1. Santiago
2. Sebastián
3. Diego
4. Nicolás
5. Samuel
6. Alejandro
7. Daniel
8. Mateo
9. Ángel
10. Matías
11. Gabriel
12. Tomás
13. David
14. Emiliano
15. Andrés
16. Joaquín
17. Carlos
18. Alexander
19. Adrián
20. Lucas
21. Benjamín
22. Leonardo
23. Rodrigo
24. Felipe
25. Francisco
26. Pablo
27. Martín
28. Fernando
29. Isaac
30. Manuel
31. Juan Pablo
32. Emmanuel
33. Emilio
34. Vicente
35. Eduardo
36. Juan
37. Javier
38. Jorge
39. Aaron
40. José
41. Erick
42. Luis
43. Cristian
44. Ignacio
45. Christopher
46. Jesús
47. Kevin
48. Juan José
49. Agustín
50. Juan David
51. Simón
52. Joshua
53. Maximiliano
54. Miguel Ángel
55. Juan Sebastián
56. Bruno
57. Iván
58. Gael
59. Miguel
60. Thiago
61. Jerónimo
62. Hugo
63. Ricardo
64. Antonio
65. Ian
66. Anthony
67. Pedro
68. Rafael
69. Jonathan
70. Esteban
71. Juan Manuel
72. Julián
73. Mauricio
74. Oscar
75. Santino
76. Axel
77. Sergio
78. Guillermo
79. Matthew
80. Valentín
81. Bautista
82. Álvaro
83. Dylan
84. Marcos
85. Kimberly
86. Luciano
87. Mario
88. César
89. Cristóbal
90. Luca
91. Iker
92. Juan Andrés
93. Gonzalo
94. Roberto
95. Valentino
96. Facundo
97. Patricio
98. Diego Alejandro
99. Josué
100. Franco

Wer wissen will, für welche Namen sich die rein spanisch-stämmige Bevölkerung in Spanien entschieden hat, hier die 35 beliebtesten Namen für Mädchen:

1.Sofía
2.María Paula
3.Camila
4. Isabella
5. Mía
6. Luna
7. Sol
8. Daniela
9. Laura
10. María Fernanda
11. Carolina
12. Verónica
13. Lucía
14. Elena
15. Aliza
16. Bianca
17. Julia
18. Amanda
19. Ariada
20. Clara
21. Salomé
22. Brianna
23. Fernanda
24. Alejandra
25. Valentina
26. Claudia
27. Natalia
28. Maripaz
29. Nicole
30. Emma
31. Amelia
32. Milena
33. Karen
34. Adriana

Und die 35 beliebtesten Namen für Jungs unter spanisch-stämmigen Eltern sind folgende:

1. Alejandro
2. Santiago
3. Lucas
4. Joaquín
5. David
6. Agustín
7. Luciano
8. Noah
9. Iván
10. Josué
11. Elías
12. Marco
13. Thomás
14. Leonardo
15. Julián
16. Luis Enrique
17. Dereck
18. Juan Diego
19. Juan Carlos
20. José David
21. Sebastián
22. Pablo
23. Elías
24. Antonio
25. Enzo
26. Mathías
27. Samuel
28. Carlos
29. Fernando
30. Mario
31. Rafael
32. Andrés
33. Esteban
34. Cristian
35. Alexander



Video Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=S7AyMhbmtGY / Text: Wilhelm Wagner

Kommentar hinterlassen on "Paz, Luz, Santiago und Erick: Spaniens Baby-Trend-Namen 2016/17! „Licht und Frieden für die Welt“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*