Mad Cool 2018: Freikarten für Depeche Mode, Pearl Jam und Arctic Monkeys

Featured Video Play Icon

Pünktlich vor dem Festival Mad Cool hat die Zeitung „El Pais“ ein Preisausschreiben veranstaltet, das zwei Dauerkarten für die Veranstaltung vorsieht. Alles, was man tun muss, ist folgendes: ein Foto produzieren, das ein Cover einer der fünf Headliner des Festivals aufgreift oder kopiert.

Pearl Jam, Depeche Mode, Arctic Monkeys, Jack White oder Queens of the Stone Age

Man kann das Bild auch malen, wenn man keine Lust auf Photoshop hat. Und die in Frage kommenden Bands sind: Pearl Jam, Depeche Mode, Arctic Monkeys, Jack White oder Queens of the Stone Age.

Das Foto, mit dem man sich bewirbt, muss auf Facebook, Twitter oder Instagram veröffentlicht sein. Mit dem Hashtag #ElPaístellevaalMadCool kann man sich damit bis 4. Juli bewerben.

12., 13. und 14. Juli in Madrid, insgesamt 121 Künstler und Bands

Das Festival findet am 12., 13. und 14. Juli in Madrid statt, insgesamt treten 121 Künstler und Bands auf. Im einzelnen sind das: Massive Attack, Kasabian, Future Islands, Real Estate, MGMT, Jack Johnson, Justice, Black Rebel Motorcycle Club, Angel Stanich, Ofenbach, Yo La Tengo, Snow Patrol, Perfume Genius, Nine Inch Nails, Gold Panda, Morgan, Black Pistol Fire, Japandroids, Sampha, Washed Out, Marmozets, The Black Madonna, At The Drive In, Rag ‚N‘ Bone Man, Tame Impala, Franz Ferdinand, Dua Lipa, Post Malone, Underworld, Actress, Paul Kalkbrenner, DJ Koze, James Holden & The Animal Spirts, Lali Puna, Cora Novoa, Víctor Santana, Ylia, ELYELLA, JET, Slaves, Childhood, Goat Girl, Gruppo di Pawlowski, Pile, The Ninth Wave, Re-TROS, Holy Bouncer, Jardín de la Croix, Iván Ferreiro, Ben Howard, Mick Jenkins, Deaf Havana, Milk Teeth, Durand Jones & The Indications, Alex Francis, Bayonne, Weval, Alice In Chains, Kase.O, Glass Animals, Portugal. The Man, Kaleo, The Last Internationale, LP, Rival Sons, Frankie Cosmos, Porches, FIDLAR, Hurray For The Riff Raff, Maya Jane Coles, Sofi Tukker, The White Buffalo, Jain, Erol Alkan, Fatima Yamaha, Gang of Youths, The Bloody Beetroots, Maga, Polo & Pan, Modelo de Respuesta Polar, Richie Hawtin Close, Daniel Avery, Odesza, Eels, James Bay, Leon Bridges, Kevin Morby, Wolf Alice, Young Fathers, Toundra, Rufut T. Firefly, Blackbear, Biznaga, The Big Moon, Núria Graham, Haux, Niña Coyote Eta Chico Tornado, Agoraphobia, Bed Rugs, Conttra, La M.O.D.A. und Fleet Foxes.

135.000 Fans – mehr geht nicht in Spanien

Die Ausgabe 2017 des Festivals, das das größte in ganz Spanien ist, erreichte im Vorjahr 135.000 Zuschauer, das Areal des Festival-Geländes ist 100.000 Quadratmeter groß. Die Dauerkarten sind bereits ausverkauft, Tageskarten gibt es für je 85 Euro an den Tageskassen.

FIB – das Original in Benicassim

Wer im heißen Sommer nicht in die Großstadt mag, sondern lieber die kühlere Brise am Mittelmeer genießen möchte, muss deshalb auf Musik der Spitzenklasse nicht verzichten. Das Festival Internacional de Benicàssim, FIB,  glänzt mit Headlinern wie Liam Gallagher, The Killers und Travis Scott, dazu werden sich Two Door Cinema Club, Bastille, The Vaccines sowie Catfish and the Bottlemen in Benicassim einfinden.

Wolf Alice, Everything, Tune-Yards, Nothing But Thieves, Rusos Blancos, Shame und Melenas

Auch mit dabei sind Wolf Alice, Everything, Tune-Yards, Nothing But Thieves, Rusos Blancos, Shame und Melenas. Gallagher, aus seiner Zeit bei Oasis noch bestens bekannt, ließ seine Solokarriere auf dem FIB-Festival 2017 beginnen, jetzt kehrt er sozusagen zum „Ort seines Verbrechens“ zurück. Er präsentiert sein neues Album „As You Were“, das in Großbritannien bereits die Charts erobert hat – laut Organisatoren „eines der bemerkenswertesten Comebacks im zeitgenössischen Rock“. Neben seinen eigenen Kreationen wird Gallagher in Benicassim auch Klassiker von Oasis zum Besten geben, so die Organisatoren.

Einer der größten und einflussreichsten Künstler des aktuellen Hip-Hop“

Zum Tanzen wird wohl vor allem Travis Scott die Fangemeinde bringen, laut Organisatoren „einer der größten und einflussreichsten Künstler des aktuellen Hip-Hop“. Sein kommendes Album „Astroworld“, sein drittes insgesamt, gehört sicherlich zu einem der meist erwarteten Musikprodukte überhaupt. Bekannte Größen wie Two Door Cinema Club, Bastille und The Vaccines gehören zu den „Wiederholungstätern“ beim FIB. Das Festival wird zwischen dem 19. und dem 22. Juli steigen.



Video Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=ZRDI_Mm86Pw / Text: Wilhelm Wagner

Kommentar hinterlassen on "Mad Cool 2018: Freikarten für Depeche Mode, Pearl Jam und Arctic Monkeys"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*