IBEX 35 – Entwicklung Oktober 2015

IBEX 35Fotolia: #40292661 | Urheber: Richard Villalon - Bourse de Madrid

Spanien ist eines der Peripherie-Länder, das nach der Finanz- und Eurokrise, die größten Erwartungen der Investoren begünstigt hat. Trotz einer weit im zweistelligen Bereich liegenden Arbeitslosenquote, hatte das Land es beispielsweise abgelehnt Hilfen der Troika anzunehmen um eigenverantwortlich aus der Krise zu gelangen. Das honorierten Investoren wie Bill Gates oder der Vermögensverwalter THS Partners.

Für 2015 wird für Spanien das größte BIP-Wachstum der Peripherie-Länder erwartet. Im Juli verzeichnete das Land den höchsten Anstieg der Industrieproduktion seit 15 Jahren, wie das Statistikamt INE mitteilte. Unter den Sektoren, die zum Wachstum beitrugen, befinden sich neben Anlagen- und Maschinenherstellern auch die Energieversorger, die satte 10 % zum Wachstum beitragen konnten. Nach der Marktkapitalisierung gehören Energietitel, neben den Finanztiteln und Telekommunikationsunternehmen, zu den mit den größten Gewichten im IBEX 35 Index.

IBEX 35 im Trend?

Das folgende Chart (Wochenkerzen) bestätigt die Erwartungen der Investoren. Seit 2012 befindet sich der IBEX 35 Index im Aufwärtstrend. In 2013 sicherte Mario Draghi, der Präsident der europäischen Zentralbank den Marktteilnehmern zu, den Euro in jedem Fall retten zu wollen. Die „Ende 2012 Anfang 2013“- Korrektur konnte somit beendet werden. Der Index stieg in Folge auf 11.200 Punkte und fand sein Hoch im Juni 2014.

Das anstehende Tapering des QE 3 des FED hatte allerdings insgesamt die Aktienmärkte verunsichert und der IBEX 35 fiel auf ein Tief bei 9.350 Punkte. Dennoch, die technische Trendlinie konnte halten und nachdem das Tapering auf Dezember verschoben wurde, konnte auch der spanische Leitindex die Jahresendrally mitnehmen. Finanztitel verzeichneten Ende 2014 gute Zahlen. Leider konnte bis 2015 kein neues Hoch mehr erklommen werden. Erst die QE-Maßnahme der EZB schürte neue Erwartungen. Der IBEX 35 stieg bis April 2015 auf ein Hoch bei 11.900 Punkte.

Die QE-Maßnahme der EZB versickerte jedoch im Anschluß an das erste Quartal 2015 in einer Unmenge an Unsicherheitsfaktoren wie der möglichen Griechenlandpleite und dem Crash an den chinesischen Aktienmärkten. Dazu kommt noch, dass trotz einem robusten Wachstum für Spanien, wie kürzlich veröffentlichte Einzelhandelsumsätze zeigen, die Deflation das Land weiterhin im Griff hat. Da besonders Energietitel von fallenden Rohstoffpreisen nicht profitieren können und Finanztitel in einem deflationären Umfeld und niedrigen Zinsen schlecht verdienen, fällt in Folge der IBEX 35 stärker als andere europäische Leitindizes. So wurde beispielsweise die technische Aufwärtstrendlinie im Gegensatz zum DAX bereits deutlich unterschritten.

Ein weiterer Unsicherheitsfaktor kommt mit den Regionalwahlen in Katalonien hinzu. Den positiven Ausgang der Wahlen konnten überraschenderweise die Liberalkonservativen um Ministerpräsident Artur Mas durch eine absolute Mehrheit für sich entscheiden. Da die Partei für eine Unabhängigkeit von Spanien kämpft, bleibt nun ein fader Nachgeschmack für die Märkte über. Katalonien steuert nämlich in etwa ein Fünftel zum gesamten BIP- Wachstum Spaniens bei und damit mehr als andere Regionen. Wer in solch einem Umfeld von fallenden Kursen profitieren möchte, kann den IBEX 35 mit binären Optionen handeln.

Informationen zum IBEX 35

IBEX 35 Finanztitel (Nach Gewichtung) Energie und Versorger (Nach Gewichtung) Bau- Infrastruktur (Nach Gewichtung)
Kursindex- Basiswert 3.000 Punkte in 1989. Banco Santander, Banco Bilbao, Caixabank, Banco Popular Espagnol, Bankia, Banco Sabadell, Bankinter, Bolsas y Mercados Españoles Iberdrola, Repsol, Gas Natural, Red Eléctrica, Endesa, Enagás, Ferrovial, Abertis Infraestructuras, Grupo ACS, Acciona, Fomento de Construcciones y Contratas,  Técnicas Reunidas, Sacyr Vallehermoso,  Obrascón Huarte Lain

Der IBEX 35 ist ein Kursindex, der von der Madrider Börse Sociedad de Bolsas S.A berechnet wird. Ein Kursindex wird nicht um Dividendenzahlungen bereinigt, folglich haben Kapitalmaßnahmen wie etwa Aktiensplits einen Einfluß auf den Kursverlauf da die Marktkapitalisierung dadurch direkt betroffen wird. Im Gegensatz dazu ist beispielsweise der DAX-Index ein Performanceindex, bei dem Dividendenzahlungen wieder reinvestiert werden. Damit wird eine Verwässerung des Kurses herbeigeführt, den Dividenden stellen keine Wertschöpfung im eigentlichen Sinne dar.

Fazit- IBEX 35 Trading

Der spanische Leitindex wird mittlerweile von vielen Derivatebrokern für den Handel angeboten. Der echte Index sowie der Future auf den IBEX 35 können nur auf den dafür vorgesehenen Börsen gehandelt werden. Im allgemeinen stehen die Chancen für einen Anstieg des IBEX 35 Index im Moment nicht sehr gut, denn Unsicherheiten gibt es sowohl von der technischen als auch von der fundamentalen Seite.

Darüber hinaus lastet die politische Lage auf dem spanischen Markt insgesamt. Eine Unterstützung könnte höchstens von der geldpolitischen Seite wieder erwartet werden. Dazu müsste die EZB allerdings ihr Anleihekaufprogramm weiter ausweiten.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/aktien/boerse-spanischer-aktienmarkt-begeistert-investoren/9056464.html

http://de.anyoption.com/assets/.IBEX

http://de.euronews.com/2015/09/29/spanien-deutschland-inflation-schwach-stimmung-bestens/

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherungen/aufschwung-in-spanien-santander-steigert-gewinn-deutlich/10929404.html?nlayer=Organisation_11804700

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/konjunktur/konjunktur-robuste-wirtschaft-in-spanien-und-der-tuerkei-13795136.html

http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/aktien/boerse-spanischer-aktienmarkt-begeistert-investoren/9056464.html

Bildquelle:

Fotolia: #40292661 | Urheber: Richard Villalon – Bourse de Madrid



Bild: / Text:

Kommentar hinterlassen on "IBEX 35 – Entwicklung Oktober 2015"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*